Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neustadt: Eine Stadt im Jubiläumsrausch
Lokales Ostholstein Neustadt: Eine Stadt im Jubiläumsrausch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 27.07.2019
Sasha live: Der Popsänger eröffnete den Neustädter Jubiläumsreigen mit einem tollen Konzert auf dem Marktplatz. Nachdem die knapp 4000 Zuhörer bereits von Wayne Morris eingestimmt worden waren, hatte er leichtes Spiel – alle sangen, klatschten und tanzten begeistert mit. Quelle: GÄBLER
Anzeige
Neustadt

Mit einem riesigen Festprogramm feiert die Europastadt eine Woche lang gleich mehrere wichtige Jubiläen auf einmal: 775 Jahre Stadtrecht, 50 Jahre Europastadt-Titel, das 30. Europäische Folklore-Festival und das 25-jährige Bestehen der Seenotretter-Station. Am Freitagabend wurde dieser Jubiläumsreigen mit einem Konzert des Popsängers Sasha („If you believe“, „I feel lonely“) eröffnet.

Knapp 4000 begeisterte Fans feierten ihren Star bis in den späten Abend. Nachdem sie bereits von Gitarrist Wayne Morris perfekt eingestimmt worden waren, hatte der Popsänger leichtes Spiel – binnen Minuten hatte er seine Fans fest im Griff: Sich zurücklehnen und einfach nur zuhören, das gibt’s bei ihm nicht – mitmachen, mitfeiern und mitsingen lautet seine Devise. Und die rund 4000 Besucher auf dem Neustädter Marktplatz waren nur allzu gerne bereit, dem Popstar zu folgen.

Anzeige
775 Jahre Stadtrecht, 50 Jahre Europastadt, 30. Folklore-Festival und 25 Jahre DGzRS-Station

Für dieses und die vielen weitere Konzerte ist Schleswig-Holsteins zweitgrößter Marktplatz zur riesigen Open-Air-Arena umgebaut worden. Die Tribüne fasst etwa 2000 Sitzplätze. Hinzu kommen 1800 Stehplätze vor der zehn mal 14 Meter großen Bühne. Sie bleibt die Festwoche über stehen und bietet für die Vielzahl von Veranstaltungen den passenden Rahmen.

Open Ship und Schiffsballett

Am Sonnabend ging es zunächst im Kommunalhafen weiter. Die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) feiern das 25-jährige Bestehen der Neustädter DGzRS-Station, die 1994 am Heisterbusch eingeweiht wurde. Neben Open Ship und Schiffsballett zeigten die Seenotretter der „Henrich Wuppesahl“ im Hafenbecken den Rettungseinsatz bei einem Mann-über-Bord-Manöver.

Nachmittags ging das Fest auf dem Marktplatz weiter: Musikalisch umrahmt vom Blasorchester Lensahn begrüßte Bürgervorsteher Sönke Sela in seinem Grußwort eine ganze Reihe von Ehrengästen: Ostholsteins Landrat Reinhard Sager, Kreispräsident Harald Werner, MdL Peer Knöfler, MdB Ingo Gädechens, den Europaabgeordneten Niclas Herbst (alle CDU) sowie ehemalige Neustädter Bürgermeister. Star des Tages war aber Mona Harry, die bekannte Poetry Slamerin aus Kiel. Sie hatte eigens für dieses Fest ein Neustadt-Gedicht geschrieben, das die Zuhörer immer wieder entzückte und applaudieren ließ.

Am Abend folgte ein kostenloses Konzert mit der Gruppe „Max and Friends“. Hinzu kommen Myra Maud, die für Marius Müller-Westernhagen Klavier spielt, Darryll B. Smith, der in Musicals wie „König der Löwen“ und „Rocky“ mitspielte, und Volkan Baydar, Sänger von „Orange Blue“. Gemeinsam spielten sie Coversongs aus den Bereichen, Pop, Soul und Funk.

Das sind die Anlässe der Festwoche

Das Folklore Festival fand erstmals 1951 mit einer Trachtenwoche statt. Heimatvertriebene Ostpreußen, Pommern und Schlesier waren damals aufgerufen, ihre Kultur zu präsentieren. 2004 wurde die Trachtenwoche zum Europäischen Folklore-Festival, mit Gästen aus der ganzen Welt.

50 Jahre Europastadt – nur 21 Städte in Deutschland tragen diesen Titel, in Schleswig-Holstein ist es neben Neustadt nur die Stadt Schwarzenbek. Im Jubiläumsjahr will die Stadt verdeutlichen, wie wichtig Europa für alle ist.

775 Jahre Stadtrecht: Hier wird an die Stadtgründung durch Adolf IV. Graf von Schauenburg im Jahr 1244 erinnert. In den vergangenen 775 Jahren ist viel passiert – es gab die Pest, ein Brand 1817 zerstörte innerhalb weniger Stunden die halbe Stadt.

Das Programm am Sonntag

Der Sonntag beginnt um 10.30 mit einem ökumenischen Open-Air-Gottesdienst, von 11 bis 16 Uhr ist verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt, der Festumzug startet um 15.30 Uhr, ein Platzkonzert mit der Trachtenkapelle „Harmoniemusik Wiggensbach“ beginnt um 16.30 Uhr, die Eröffnungsveranstaltung zur Folklorewoche beginnt um 17 Uhr, das Konzert mit der Gruppe „M4U“ um 18 Uhr. Mit einer 90er-Party am Binnenwasser klingt der Tag aus. Das komplette Programm gibt es unter https://folklore-festival-neustadt.de/Programm-2019.

Louis Gäbler