Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Toter Briefkasten für Drogen entdeckt
Lokales Ostholstein Toter Briefkasten für Drogen entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 23.01.2019
Eine Haschischplatte ähnlich wie eine von diesen wurde auf dem Rastplatz bei Neustadt gefunden.
Eine Haschischplatte ähnlich wie eine von diesen wurde auf dem Rastplatz bei Neustadt gefunden. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Anzeige
Neustadt

Ein Pavillon mit einem Tisch darunter entpuppte sich auf der Raststätte Neustädter Bucht, Westseite in Richtung Hamburg, am Dienstag als Drogenversteck. Einem Zeugen war ein Mann aufgefallen, der sich sehr auffällig benahm. Er war auf den Tisch geklettert und hatte das Gebälk abgetastet. Anschließend stieg er herab und fuhr Richtung Hamburg davon. Zuvor hatte der Kletterer sichtbar erschrocken bemerkt, dass er beobachtet worden war.

Als ein Streifenwagen des Polizeiautobahn- und Bezirksreviers Scharbeutz auf den Rastplatz fuhr, sprach der Zeuge die Beamten an und berichtete ihnen, was er beobachtet hatte. Nun kletterten die Polizisten auf den Tisch und fanden in der Holzkonstruktion des Pavillons eine etwa 100 Gramm schwere Haschischplatte.

Verdächtiger in Lübeck gestoppt

Im Rahmen der Fahndung entdeckten Beamte des Polizeireviers Bad Schwartau kurze Zeit später den Wagen des Verdächtigen auf der A 1 in Höhe des Autobahndreiecks Bad Schwartau. Der Peugeot konnte schließlich in der Stockelsdorfer Straße in Lübeck gestoppt werden.

Bei der Kontrolle fanden die Beamten im Fahrzeug des 59-jährigen Berliners ein kleines Bruchstück aus einer Haschischplatte. Da zudem der Verdacht bestand, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Den Fahrer erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln sowie wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Nach Angaben von Sprecher Sven Hermes geht die Polizei davon aus, dass der Mann die Haschischplatte über dem Pavillon versteckt hat, und nicht, dass er sie abholen wollte. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

sas