Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neustadt investiert 450 000 Euro: Feuerwehr bekommt ein Löschfahrzeug
Lokales Ostholstein Neustadt investiert 450 000 Euro: Feuerwehr bekommt ein Löschfahrzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 21.08.2019
Die Neustädter Feuerwehr soll ein neues Fahrzeug bekommen. Wehrführer Alexander Wengelewski und Bürgermeister Mirko Spickermann (r.) stellen die Pläne vor. Quelle: hfr
Neustadt

Die Freiwillige Feuerwehr Neustadt soll Ende 2020, spätestens aber Anfang 2021, ein neues Fahrzeug bekommen. Die Stadt investiert dafür 450 000 Euro. Gekauft wird ein Tanklöschfahrzeug (TLF). Dieses fasst 5000 Liter Wasser und kann 500 Liter Schaum mitführen. Das bisherige TLF ist von 1995. Damit geht die Modernisierung des Fuhrparks weiter.

Neuer Stellvertreter für Feuerwehrchef

Darüber hinaus gibt es nach der Mitgliederversammlung der Neustädter Wehr Veränderungen im Vorstand. Sebastian Papke wurde mit deutlicher Mehrheit zum neuen stellvertretenden Stadtwehrführer gewählt. Er war zuletzt als Schriftwart aktiv und tritt die Nachfolge von Dirk Grönzin an, der sein Amt Anfang des Jahres niederlegte.

Sebastian Papke (M.) ist neuer stellvertretender Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt. An seiner Seite stehen Bürgermeister Mirko Spieckermann (r.) und Wehrführer Alexander Wengelewski. Quelle: Sebastian Rosenkötter

Diese Feuerwehrleute wurden geehrt und befördert

Auch Ehrungen und Beförderungen standen auf der Tagesordnung: Antje Schliecker, Kevin Schnoor und Frank Tietze sind nun Feuerwehrfrau und Feuerwehrmänner, Nick Arendt ist Oberfeuerwehrmann und Detmar Horn Löschmeister. Des Weiteren wurden im Rahmen der Ausbildung für die Tätigkeit in der SEG-Wasserrettung die Prüfung zum DLRG-Rettungsschwimmer von folgenden Personen abgelegt: Finn-Lasse Dranowski, Jannik Ehlers, Valerij Hansmann, Torsten Kröger, Fynn Niklaas Lull, Sascha Maas, Marcel Piegsa, Ole Seubert, Toni Stockheim, Christian Strohbach.

Von Sebastian Rosenkötter

Die 49-jährige Mutter aus Ostholstein hat ihre Söhne wieder bei sich – und das alte Muster aus Schulfehlzeiten und Arztbesuchen setzt sich offenbar fort. Doch dem Jugendamt sind die Hände gebunden. Die ganze unfassbare Geschichte.

21.08.2019

Er sah das Blaulicht des Polizeiwagens und gab trotzdem Gas: Weil er durch Ostholstein raste, ist ein 20-Jähriger für mindestens zehn Monate ohne Führerschein und muss 80 Arbeitsstunden leisten.

21.08.2019

Die Sanierung war komplex und hat sich über Jahre hingezogen. Nun ist das Vogthaus endlich fertig. Die Fachwerk-Kate aus dem 18. Jahrhundert soll in Zukunft ein Lernort für Kinder sowie Aufenthaltsraum für Wissenschaftler und Künstler sein.

21.08.2019