Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Nord Ride lockt Pferdefans an die Ostsee
Lokales Ostholstein Nord Ride lockt Pferdefans an die Ostsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 29.08.2019
Peter Schramm aus Koselau, Organisator der Pferdeshow am Meer im Programm der Nord Ride 2019, mit seinen beiden Alt-Oldenburger Pferden „Fiete“ (l.) und „Beppo“. Quelle: Markus Billhardt
Kellenhusen

Da schlägt das Herz aller Pferdefreunde wieder höher: Die Nord Ride kommt am Sonnabend und Sonntag, 7. und 8. September, erneut auf die Südstrandwiese nach Kellenhusen. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr sind auch in diesem Spätsommer direkt an der Ostsee wieder ganz unterschiedliche Aktionen rund ums Pferd geplant. „Die zweitägige Veranstaltung hat im Vorjahr ein gutes Echo gefunden und jetzt wollen wir sie noch toppen“, sagt Mitorganisatorin Karin Drewes.

Johannes Rau war einst Schirmherr des Hubertusausritts

Der Abschluss ist zugleich ein Jubiläum: Zum 25. Mal steht der Kellenhusener Hubertusausritt am Sonntag, 8. September, um 14 Uhr auf dem Programm. Vor einem Vierteljahrhundert hatte Fritz Schwardt die Idee, einen Ausritt für Hobbyreiter ins Leben zu rufen. „Es hat gleich so gut eingeschlagen, dass wir es über die Jahre kräftig weiterentwickelt haben“, erzählt Schwardt. Eine besondere Erinnerung hat er an das Jahr 1999. Damals war der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau als Schirmherr zu Gast: „Ihm zu Ehren haben wir eine Eiche im Wald gepflanzt und einen Ball im Kursaal veranstaltet. Das war schon ein herausragendes Ereignis.“

Schon zum 25. Mal planen Fritz Schwardt (r.) und Fritz Schwoon den Hubertusausritt. Quelle: Markus Billhardt

Gemeinsam mit Fritz Schwoon hat er auch diesmal wieder die Vorbereitungen in Angriff genommen und ruft alle Pferdebegeisterten auf: „Kommt in die Hufe und meldet euch zum Jubiläumsausritt an!“ Der Aufruf kommt nicht von ungefähr: „Es wird immer schwieriger, Hubertusreiter zu finden.“ Viele seien es einfach nicht mehr gewohnt, mit dem Pferd über Stock und Stein zu reiten. Doch er sei zuversichtlich, wieder an die Teilnehmerzahl von vor zwei Jahren heranzukommen. 2017 waren es fast 70 Reiter, bei der ersten Austragung der Nord Ride – trotz des guten Wetters – mit 38 deutlich weniger.

Zum 25. Mal findet der Hubertusausritt statt. Quelle: HFR

Der Ausritt für Jedermann in zwei Gruppen, für Geübte mit Vorreiter Adi Scheffler vom Reit- und Fahrverein Lensahn sowie mit einer Schnuppergruppe, beginnt am Südstrand. Er führt entlang des Wellenschlags bis zur Lenster Schleuse. Es geht weiter über Wiesen und Felder in den Kellenhusener Erholungswald. Dort ist eine kleine Andacht mit Pastor Burkhard Kiersch vorgesehen, ehe es auf der Axt-Koppel Zeit zum Verschnaufen gibt. „Gäste können den Ritt auf landwirtschaftlichen Fahrzeugen die ganze Zeit begleiten“, sagt Fritz Schwoon. Zurück am Strand steht ein Fuchsschwanzabreiten auf dem Programm und beendet wird die Nord Ride gegen 17 Uhr mit einem „Großen Zapfenstreich“.

Pferdekutschen ziehen durch den Ort

Bis dahin wird aber noch viel mehr geboten. Mit einem Ringreitturnier wird am Sonnabend um 9 Uhr die Nord Ride eröffnet. Um 14 Uhr setzt sich ein Kutschenkorso durch Kellenhusen in Bewegung. Ein- bis Sechsspänner sowie Marathon- und Dressurwagen seien dabei, um sich an diesem Nachmittag den Gästen und Einheimischen zu zeigen, erzählt Fahrausbilder Jürgen Lamp. Gegen 15 Uhr wird dem Publikum auf der Südstrandwiese mit dem Kegelfahren (Durchfahren eines Parcours) dann noch eine von drei Wettkampfdisziplin für Gespanne präsentiert.

Die Beteiligten an der 2. Nord Ride und dem 25. Hubertusausritt hoffen auf viele Besucher beim zweitägigen Pferdefest in Kellenhusen. Quelle: Markus Billhardt

Auf einen neuen Programmpunkt in Kellenhusen freut sich Karin Drewes besonders: „Wer kennt eigentlich das polnische Konik-Pferd oder das Dartmoor-Pony? 18 seltene Pferde und Ponyrassen können Interessierte am Sonnabend von 16 Uhr an kennenlernen. Wir haben extra eine Broschüre mit ausführlichen Informationen über alle Rassen zusammengestellt.“ Darin enthalten ist auch das Ostfriesische und Alt-Oldenburger Pferd. Davon stammen die Vierbeiner von Peter Schramm aus Koselau ab. Er bringt mit den Brüdern „Fiete“ und „Beppo“ zwei Pferde mit nach Kellenhusen, obwohl er auf der Nord Ride eigentlich eine andere Aufgabe hat.

Peter Schramm und Louise Barz organisieren die Pferdeshow am Meer am Sonntag, um 10 Uhr mit rund 16 Darbietungen. Als Ehrengast wird dazu der Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens (CDU) begrüßt. Von der Quadrille über die klassische Dressur bis zur akademischen Reitkunst und dem Para-Reiten sind mehr als drei Stunden lang diverse Schaubilder zu sehen.

Das Programm der Nord Ride im Überblick

Sonnabend, 7. September

8 Uhr: Anmeldung zum Ringreiten (auch im Vorwege per E-Mail an karin-drewes@t-online.de möglich)

9 Uhr: Start des Ringreitturniers auf der Südstrandwiese

14 Uhr: Großer Kutschenkorso durch den Ort mit Präsentation der Gespanne

15 Uhr: Kegelfahren der Gespanne

16 Uhr: Vorstellung von 18 seltenen Pferde und Ponyrassen

19.30 Uhr: Konzert mit der Coverband „Magic 25“

Sonntag, 8. September

10 Uhr: Eröffnung der Pferdeshow am Meer, Schaubilder aus der Welt der Pferde

14 Uhr: Start zum 25. Hubertusausritt unter Begleitung des Bläsercorps Freischütz Eutin. Anmeldung unter Telefon 043 64/471 78 00, E-Mail an hfs-kellenhusen@t-online.de

15.15 Uhr: Waldandacht an der Rittbruchwiese

15.30 Uhr: Nachmittagskonzert mit dem Preetzer Blasorchester auf dem Schiff am Nordstrand

17 Uhr: Fuchsschwanzabreiten und Großer Zapfenstreich am Nordstrand

Von Markus Billhardt

Ihr Beruf ist für Christina Grahl eine Herzensangelegenheit. Die Siegerin fordert mehr Wertschätzung für die Arbeit von Pflegekräften. Ameos setzt beim Kampf gegen den Fachkräftemangel verstärkt auf Mitarbeiter aus dem Ausland – sogar aus China kommen Beschäftigte.

28.08.2019

Offenbar sollte ein bereits länger schwelender Streit zwischen dem Opfer und einem 20-jährigen Mann ausgetragen werden. Der 17-Jährige erlitt mehrere Stichverletzungen. Der mutmaßliche Täter stellte sich nach dem Vorfall der Polizei, auch der Schwerverletzte ging noch zum Revier, wo sich sein Zustand dramatisch verschlechterte.

28.08.2019

Großenbrode feiert von Freitag, 30. August, bis Sonntag, 1. September, das Lichterfest mit Gottesdienst, Musik und Kunsthandwerk im Kurpark. Unter anderem steht eine Kopfhörerparty auf dem Programm.

28.08.2019