Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Oktoberfest eskaliert: Besucherin durch geworfenen Bierkrug verletzt
Lokales Ostholstein Oktoberfest eskaliert: Besucherin durch geworfenen Bierkrug verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 23.09.2019
Ein Oktoberfest-Besucher in Ahrensbök hat einen Bierkrug geworfen und eine Frau verletzt. (Symbolbild) Quelle: Frank Rumpenhorst (dpa)
Ahrensbök

Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Menschen ist es in der Nacht auf Sonntag auf einem kleineren Oktoberfest in Ahrensbök gekommen. Rund 750 Besucher feierten laut Polizei am Ortsrand am Noerre-Alslev-Ring auf einem Reiterhof. „Dabei kam es zu einem geworfenen Bierkrug, durch den eine Besucherin aus Ostholstein verletzt wurde“, sagt Polizeisprecher Dierk Dürbrook.

Nach dem Bierkrug-Wurf sei die Situation zwischen mehreren Festwiesen-Besuchern eskaliert. Dabei wurde ein 43-Jähriger aus Ostholstein an der Nase verletzt. Zwei Polizeistreifen aus Bad Schwartau und Ahrensbök rückten schließlich an. Ein Rettungsdienst versorgte die Verletzten noch vor Ort, ins Krankenhaus mussten sie nicht gebracht werden.

Polizei Ahrensbök ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Die Polizei hat inzwischen zwei Strafanzeigen wegen gefährlicher und einfacher Körperverletzung gestellt. Wie viele Personen an dem Vorfall beteiligt waren und wie genau es zum Bierkrug-Wurf kam, sei Gegenstand derzeitiger Ermittlungen.

Noch mehr Artikel aus Ostholstein

Verkäufer gesucht:
Personalnot belastet Bäckereien in Ostholstein

Bürgermeister-Wahl in Scharbeutz:
Schäfer und Zimmermann in der Stichwahl

Große Übung in Putlos:
THW trainiert für den Ernstfall

Unfall auf Fehmarn:
Autofahrerin weicht Tier aus und fährt gegen Baum

Wohnungsnot im Ferienort:
Timmendorf sagt illegalen Ferienwohnungen den Kampf an

Von Saskia Bücker

Der Talk am Meer steigt am 30. September in der Grömitzer Strandhalle. Mit dabei sind ein Sportmoderator, ein Ex-Bachelor und ein ehemaliger Bundestagsabgeordneter.

23.09.2019

Vom 31. Dezember 2022 an will die Kreisverwaltung Ostholstein 575 Dienstleistungen digital anbieten. Künftig soll vieles von zuhause aus zu beantragen sein. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

23.09.2019

Ein Urteil zwingt die Gemeinde Süsel, die Ausbaubeiträge für die Bäderstraße neu zu berechnen. Ein Teil der Anlieger muss 84 Cent pro Quadratmeter Grundstücksfläche nachzahlen. Das ruft Unmut hervor. Es gibt aber keine Alternative, obwohl Süsel die Ausbaubeiträge inzwischen abgeschafft hat.

23.09.2019