Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bürgermeister-Kandidat präsentiert Homepage
Lokales Ostholstein Bürgermeister-Kandidat präsentiert Homepage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 15.03.2019
Bürgermeister-Kandidat Burkhard Naß hat jetzt eine eigene Homepage. Quelle: JEN
Oldenburg

Bürgermeister-Kandidat Burkhard Naß (parteilos, unterstützt von CDU und FDP) stellt sich ab sofort auch online vor: Unter dem Motto „Ihre Stadt – Ihre Stimme – Ihr Bürgermeister“ präsentiert der 56-Jährige auf seiner neuen Homepage (www.burkhardnass.de) sich und seine Ziele für Oldenburg.

Der neue Verwaltungschef wird am 26. Mai gewählt; bisher gibt es zwei Bewerber. Naß will besonders die Stadtentwicklung in den Fokus nehmen: „Oldenburg hat Potenzial“, betont er, „mit ein bisschen Kreativität lässt sich hier auch ohne viel Geld etwas verbessern.“

Um mehr über die Wünsche und Vorstellungen der ansässigen Betriebe zu erfahren, plant der Kandidat für den 11. April eine Art Unternehmerfrühstück. „Wir müssen uns damit befassen, welche Flächen wir zur Verfügung haben und wo etwas Neues entstehen kann“, sagt der derzeitige Fachbereichsleiter bei der Stadtverwaltung. Wer beim Frühstück dabei sein oder Naß in anderer Sache kontaktieren möchte, findet die entsprechenden Infos auf der Website.

Naß’ Gegenkandidat Jörg Saba präsentiert sich ebenfalls online (die LN berichteten).

jen

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hat ein Hundehalter seinen Vierbeiner nicht davon abgehalten, sondern sogar ermutigt, das Tier vor den Augen der Besitzerin zu töten? Dieser Fall beschäftigt die Polizei in Malente. Eine Anzeige ist erstattet.

15.03.2019

Bei einer Fahrzeugkontrolle in der Lübecker Landstraße in Eutin hielt die Polizei 200 Autofahrer an. 16 hatten während des Fahrens ihr Handy am Ohr, sieben weitere waren nicht angeschnallt.

15.03.2019

Für das integrieren Klimaschutzkonzept von Heiligenhafen wird derzeit die komplette Beleuchtung des Stadtgebiets auf LED umgestellt. Das Projekt kostet rund 1,7 Millionen Euro.

15.03.2019