Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Opferstöcke in Kirche geklaut: Polizei sucht Zeugen
Lokales Ostholstein Opferstöcke in Kirche geklaut: Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 27.12.2019
Die Polizei in Stockelsdorf sucht Zeugen.
Die Polizei in Stockelsdorf sucht Zeugen. Quelle: dpa
Anzeige
Stockelsdorf

Offenbar eine „schöne“ Bescherung gab es, wie die Polizei am Freitag mitteilte, in der Stockelsdorfer Kirche bereits am Donnerstag vor Weihnachten, am 19. Dezember. An diesem Tag wurden die zwei Opferstöcke der Kirche gestohlen. In diesem Fall ermittelt jetzt die Polizei wegen des Verdachts des Diebstahls und sucht Zeugen.

Opferstöcke gewaltsam abgetrennt

Laut Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach sei der Diebstahl nach bisherigen Erkenntnissen am Donnerstag, 19. Dezember, zwischen 17.15 und 17.45 Uhr passiert. „Unbekannte hatten aus der Kirche im Kirchweg kurz vor Beginn der Proben zum diesjährigen weihnachtlichen Krippenspiel zwei Opferstöcke aus dem Kirchenvorraum entwendet“, erklärt Gerlach. Diese waren mit einer Kette an einem hölzernen Opferstockständer befestigt, von welchem sie „gewaltsam abgetrennt wurden“, so Gerlach. In den Opferstöcken befanden sich noch die Spenden eines vorangegangenen Gottesdienstes. Über die Höhe der Spenden in den Opferstöcken liegen keine Angaben vor.

Weitere Diebstähle aus Jacken während Weihnachtsfeier

Am selben Tag kam es im nahegelegenen Gemeinderaum der Kirche an der Ahrensböker Straße 5 zu weiteren Ereignissen, die von krimineller Energie zeugen. Während einer Adventsfeier für Senioren kam es dort im Garderobenraum zu Diebstählen aus den Jacken der Gäste. In diesem Fall ermittelt die Polizei in Stockelsdorf wegen des Verdachts des Diebstahls in mehreren Fällen. Vor diesem Hintergrund werden Zeugen gesucht, die am Donnerstagnachmittag vor einer Woche verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Kirche beobachtet haben.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation Stockelsdorf unter der Telefonnummer 04 51/ 49 85 60 entgegen.

Von Doreen Dankert