Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein An der Ostseeküste fühlt es sich schon nach Sommer an
Lokales Ostholstein An der Ostseeküste fühlt es sich schon nach Sommer an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 20.04.2019
Auf der Promenade rund um den Heiligenhafener Jachthafen herrscht dichtes Gedränge. Die Menschen genießen den prachtvoll blauen Himmel, den Sonnenschein und frühsommerliche Temperaturen. Quelle: Gäbler
Fehmarn/Heiligenhafen/Timmendorf

Diese Ostertage sind so richtig nach dem Geschmack der Urlaubsgäste, Tourismuschefs und Vermieter: Die Sonne lacht vom Himmel, die Temperaturen klettern von Stunde zu Stunde die Quecksilbersäule rauf, kaum ein Wölkchen zeigt sich am Himmel. Kurz gesagt: Petrus meint es 2019 gut mit Ostholstein, und die Ostseebäder freuen sich über eine Auslastung, die es sonst nur zur Hochsaison gibt.

Prachtvolles Wetter, volle Promenaden und zufriedene Gäste

Oliver Behncke ist Tourismuschef auf Fehmarn. Er schätzt die Auslastung der Ferienquartiere auf der Insel auf rund 85 Prozent. „Besonders in Burg ist es richtig voll. In den Cafés und Restaurants mit Außengastronomie gibt es kaum freie Plätze“, sagt Behncke. Sein spezieller Tipp für den Ostersonntag: das Grabenspringen über die Kopendorfer Au bei Petersdorf, das die Landjugend Fehmarn organisiert. Beginn ist dort um 14 Uhr.

Ostern an der Küste: In der Grömitzer Strandlounge gibt es kaum einen freien Sitzplatz.  Quelle: Gäbler

„Bei diesem Wetter und der Auslastung geht einem doch das Herz auf“, sagt auch Ubbo Voß, Tourismuschef in Großenbrode. „Die Zauberformel heißt: späte Ostern und gutes Wetter, dann läuft’s!“ Das Ostseebad Großenbrode präsentiert seinen Besuchern den bereits fertiggestellten ersten Bauabschnitt der neuen Promenade. Ubbo Voß’ Tipp für die Ostertage in Großenbrode: das Konzert des Shanty-Chores am Ostermontag im „MeerHuus“. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Anbindung über A 1 ein großer Vorteil

Auch Heiligenhafen ist nahezu komplett ausgebucht, teilt HVB-Chef Manfred Wohnrade mit. „Vielleicht gibt’s noch eine Handvoll Zimmer, mehr aber auch nicht. Unser Vorteil ist einfach die schnelle und direkte Anbindung über die A 1 von Hamburg rauf an die Küste. Das spüren wir immer wieder“, sagt Wohnrade. Sein Tipp für die Ostergäste: zu Fuß oder mit dem Fahrrad rauf auf den Warder oder in Richtung Süden auf die Steilküste, „da finden sich viele lauschige Plätze“.

Das Ferienzentrum Weissenhäuser Strand freut sich über eine 100-prozentige Auslastung. „Kein einziges Bett ist mehr frei“, berichtet Geschäftsführer David Depenau. 20 Prozent seiner Gäste kämen aus Dänemark, der Rest aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg und Nordrhein-Westfalen. Depenaus Oster-Tipp: die neue Virtual-Reality-Lounge im Ferienzentrum. Sie wurde gerade erst in Betrieb genommen und kommt bei den Gästen gut an.

Das bietet die Küste über Ostern

Ostersonntag, 21. April:

Ostereiersuche gibt’s im Wasservogelreservat Wallnau von 10 bis 17 Uhr. Auf einer Rallye über den Naturerlebnispfad sind alle Besucher eingeladen, Aufgaben zu lösen.

In Scharbeutz geht es um 12 Uhr mit „Gumda“ am Strand auf Ostereiersuche. Treffpunkt: Strand an der Seebrücke. Ostereierbuddeln für Erwachsene bietet

Timmendorfer Strand neben der Maritim-Seebrücke ab 11.30 Uhr. 50 spezielle Eier sind versteckt, sie beinhalten jeweils ein Ticket für das Konzert „Alle Farben“ am 17. Mai auf dem Niendorfer Freistrand.

In Heiligenhafen findet von 10 bis 18 Uhr ein Ostermarkt mit Kunsthandwerk im Pavillon am Binnensee statt. Das große Ostereiersuchen bei der Erlebnis-Seebrücke startet um 11 Uhr.

Großenbrode steht ganz im Zeichen der Kinder. Von 11 bis 13 Uhr gibt es Glücksraddrehen, Flaschenpost-Basteln und um 15 Uhr die Ostereiersuche am Südstrand.

Auf die Suche nach dem Ei geht es quer über die Promenade am Kinderhafen in Dahme. Von 11 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr geht es los.

Kellenhusen lädt um 10 Uhr alle Kinder zum Ostereiersuchen in den Erholungswald ein. Treffpunkt ist der „Waldpilz“.

In Pelzerhaken findet zwischen 13 und 16 Uhr die spannende Osterrallye entlang des Möhrchenpfades statt.

Ostermontag, 22. April:

In Heiligenhafen spielt um 11 Uhr die Marching- und Showband „The Devils“ auf dem Seebrückenvorplatz.

Im Wallmuseum in Oldenburg heißt es „Museum? Macht mit!“, bei dem die Leute von Starigard von 13 bis 16 Uhr Interessierte für verschiedene Handwerke in die Lehre nehmen.

Im Jagdschlößchen am Ukleisee in Eutin-Sielbeck beginnt um 17 Uhr das Konzert „3 x Mozart im Frühling“.

Freikarten für Open-Air-Konzert

„Das ist schon richtiges Sommer-Feeling“, schwärmt auch der Tourismuschef von Timmendorfer Strand, Joachim Nitz. „Wir sind sehr gut belegt, deutlich besser als 2018, wo wir die Ostereier noch im Schneegestöber suchen mussten.“ Apropos Ostereier. Timmendorf wartet in diesem Jahr mit einer besonderen Veranstaltung auf: Eiersuche für Erwachsene. Im Sand an der Seebrücke sind von 11.30 Uhr an 50 Überraschungseier mit Freikarten für das Konzert von „Alle Farben“ am 17. Mai in Niendorf versteckt.

Louis Gäbler

Zum vierten Mal hat der Friedenskreis Eutin zu der Veranstaltung aufgerufen. Erstmals war die Gewerkschaft Verdi Mitveranstalter. An der Kundgebung beteiligten sich 127 Frauen und Männer.

20.04.2019

Die Schauspielerinnen Kristin Hansen und Pia Wäbs haben als Ehrengäste die Ausstellung eröffnet. Sie ist mit neuen Bildern und Briefen aktualisiert worden. Sogar Romy Schneider ist ein Thema.

20.04.2019

Eine Turmbesteigung gibt den Blick auf Glocken, Orgel und Uhrwerk der Ratekauer Kirche frei. Der Mörtel am Mauerwerk wurde vor rund zehn Jahren erneuert. Auch im Inneren musste vieles saniert werden.

20.04.2019