Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Vorsicht Panzer! Soldaten üben in der Öffentlichkeit
Lokales Ostholstein Vorsicht Panzer! Soldaten üben in der Öffentlichkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 12.02.2020
Bei der Ausbildung der Eutiner Aufklärer werden Panzerfahrzeuge wie der Spähwagen „Fennek“ im Wald unterwegs sein. Quelle: Susanne Peyronnet
Eutin/Segeberg

Das Aufklärungsbataillon 6 „Holstein“ aus Eutin übt in der Zeit von Montag, 17. Februar, bis Freitag, 21. Februar, in den Kreisen Ostholstein, Plön und Segeberg. Während der Übung mit dem Namen „Holstein Ritt“ werden sich die Soldaten und ihre Fahrzeuge mehr als üblich im öffentlichen Raum bewegen. Selbst auf einsamen Waldwegen ist damit zu rechnen, dass plötzlich ein Panzerfahrzeug auf Spaziergänger zukommt.

Drohnen, Manövermunition und künstlicher Nebel

Daneben würden Drohnen des Bataillons eingesetzt, allerdings nur im Zusammenhang mit dieser Übung und ausschließlich über nicht bewohntem Gebiet, betont die Bundeswehr. Zudem können außerhalb von Wohngebieten Manövermunition oder sogenannte Nebelmittel verwendet werden. Weitere Fahrzeuge, Rollenspieler sowie Fahrzeugattrappen helfen dabei, diese Übung möglichst realitätsnah zu gestalten.

Mit Beeinträchtigungen für die Bewohner der drei Kreise ist nach Angaben der Aufklärer durch diese Ausbildung nicht zu rechnen.

Mehr Artikel aus Ostholstein

Von sas

Sie trugen Masken und dunkle Kleidung: Zwei Männer forderten mit einer Schusswaffe Bargeld an einer Star-Tankstelle in Ahrensbök. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

12.02.2020

Sie sind die besten des Landes: Die angehenden Restaurantfachfrauen Anna Strokan und Esmeralda Prendi haben bei den Nachwuchsmeisterschaften für Ostholstein die ersten beiden Plätze belegt und träumen vom eigenen Betrieb.

12.02.2020

Am 23. Februar lädt Bromund’s Haus noch einmal zum beliebten Grünkohlbuffet ein.