Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein DLRG befürchtet mehr Badeunfälle: Schwere Zeiten für junge Ehrenamtler
Lokales Ostholstein

Ostholstein: So wird den DLRG-Rettern nach Badeunfällen geholfen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 30.06.2021
Im Ernstfall (hier nur fürs Foto) sprinten Maximilian Meyer (l., 21 Jahre, aus Hameln) und Alexander Schweizer (39, aus Idstein im Taunus) zu ihrem Schlauchboot. Sie bewachen momentan den Strandabschnitt 18 an der Jugendherberge in Scharbeutz.
Im Ernstfall (hier nur fürs Foto) sprinten Maximilian Meyer (l., 21 Jahre, aus Hameln) und Alexander Schweizer (39, aus Idstein im Taunus) zu ihrem Schlauchboot. Sie bewachen momentan den Strandabschnitt 18 an der Jugendherberge in Scharbeutz. Quelle: Felix König/Agentur 54°
Ostholstein

Es waren traurige Nachrichten in den vergangenen Wochen. Allein vier Kinder sind im Norden beim Baden ums Leben gekommen. Darunter war ein zehn Jahre...