Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Trauer um Horst-Dieter Fischer
Lokales Ostholstein Trauer um Horst-Dieter Fischer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 24.02.2020
Horst-Dieter Fischer (SPD) war von 1991 bis 2000 Landrat des Kreises Ostholstein. Quelle: LN-Archiv/Wolfgang Cassel
Anzeige
Eutin/Bosau

Zwei Jahrzehnte prägte Horst-Dieter Fischer das politische und kulturelle Geschehen in Ostholstein: Von 1991 bis 2000 war er Landrat des Kreises, danach bis zum Eintritt in den Ruhestand 2010 Staatssekretär im Kieler Sozialministerium. Vor allem aber war er der Mann, der den Blues in Eutin etablierte. Jetzt ist Horst-Dieter Fischer im Alter von 76 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

„Eine sehr traurige Nachricht. Horst Dieter-Fischer hat sein Amt stets mit großer Tatkraft, ausgeprägtem Pflichtbewusstsein und Verantwortungsgefühl ausgefüllt und sich mit großem Sachverstand für die Weiterentwicklung des Kreises Ostholstein und damit zum Wohl seiner Einwohnerinnen und Einwohner eingesetzt“, teilte Landrat Reinhard Sager (CDU) zum Tod seines Vorgängers mit.

Anzeige

Geradlinig, verbindlich und sozial

In einer von Kreispräsident Harald Werner (CDU), Reinhard Sager und der Personalratsvorsitzenden Angelika Matthiessen unterzeichneten Traueranzeige des Kreises heißt es: „Seine Geradlinigkeit, seine verbindliche Art und sein soziales Verhalten wurden allseits geachtet und geschätzt.“

Fischer galt als wandelndes Lexikon. Als ein Mann, der keine Frage unbeantwortet gelassen hat und lassen musste. Ob Verwaltungsfragen oder die Ergebnisse des THW Kiel, ob Blues, Jazz, Folk oder Sozialpolitik. Der Mann, der keinen Führerschein besaß und alle Wege mit Taxi oder Fahrrad zurücklegte, schaffte als Landrat kurzerhand den Dienstwagen ab. Einen Chauffeur zu nutzen, kam für ihn nicht infrage.

Erster Landrat mit SPD-Parteibuch

Er war der erste Mann an der Spitze der ostholsteinischen Kreisverwaltung mit einem SPD-Parteibuch in der Tasche. 1991 überraschend vom Kreistag in dieses Amt gewählt, zog er Anfang der 1990er Jahre nach Bosau.

Als Landrat hat er stürmische Zeiten erlebt. Da war der jahrelange Streit um die Integrierte Gesamtschule in Pansdorf. Er wirkte entscheidend an der Planung des Neubaus der heutigen Sana-Klinik mit, die er in seiner neuen Rolle als Staatssekretär mit einweihte, nichts ahnend, dass sie sich schon bald wegen Wasserschäden als Fass ohne Boden entpuppen würde.

Erfolge bei Wirtschaftsförderung und Kitaplätzen

Als Erfolge konnte Fischer bei seinem Ausscheiden als Landrat das Tourismuskonzept für den Kreis verbuchen. Er machte sich für die Wirtschaftsförderung und für die Kinderbetreuung stark. Die Versorgungsquote mit Kitaplätzen stieg in seiner Amtszeit auf 84 Prozent.

Jenseits seiner Ämter war Fischer stets ein Mann mit Ecken und Kanten. Der Verwaltungsfachmann war berühmt für seine Krawattensammlung, privat bevorzugte er aber Jeans, Pullover und Lederjacken. „Ich habe mich als äußerlicher Exot immer wohl gefühlt – und stets versucht, in Jeans und mit langen Haaren Kompetenz zu beweisen“, sagte er 2001 den LN.

Musik war seine große Leidenschaft

Fischers große Leidenschaft galt der Musik. Zu Hause hütete er eine riesige Platten- und CD-Sammlung, war oft unterwegs zu Festivals und eine der treibenden Kräfte des Eutiner Bluesfestes. Jahrelang stand er dem Verein Baltic Blues vor, bis er sich 2013 wegen zwischenmenschlicher Probleme aus dem Vorstand des Vereins zurückzog.

Als Vorsitzender der Baltic Blues Society Eutin zeichnete Horst-Dieter Fischer (links) gemeinsam mit Bluesfest-Veranstalter Helge Nickel (rechts) Veranstalter-Legende und Promoter Fritz Rau (damals 82) mit dem „German Blues Award-Ehrenpreis National 2011" aus. Quelle: Susanne Peyronnet

An seinem Musikgeschmack änderte das nichts. „Meine erste Liebe ist der Blues, aber Led Zeppelin oder Deep Purple höre ich heute noch. Und sammle ihre Platten und DVDs“, sagte er 2010 gegenüber den LN und schwärmte: „Deep Purple habe ich mehrfach gesehen, zuletzt mit Alice Cooper vor drei Jahren in Kiel – toll!“

Horst-Dieter Fischer hinterlässt vier Kinder. Der Termin für die Trauerfeier steht noch nicht fest.

Mehr Artikel aus Ostholstein

Von Susanne Peyronnet