Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Welttreffen: Rotarier nach Hamburg gefahren
Lokales Ostholstein Welttreffen: Rotarier nach Hamburg gefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 11.06.2019
Drei Ostholsteiner beim Welttreffen der Rotarier in Hamburg: Helmut Landsiedel (l.) vom Eutiner Rotary-Club, Axel Semrau (2. v. l.) aus Neustadt und sein Oldenburger Kollege David Depenau (2. v .r.). Quelle: HFR
Anzeige
Hamburg/Ostholstein

Die drei Rotary-Clubs in Ostholstein bilden eine starke Gemeinschaft: Rund 200 Mitglieder aus den Clubs in Oldenburg, Neustadt, Eutin und Timmendorfer Strand sammeln das ganze Jahr über Spenden und Plastikdeckel, um heimische Schulprojekte zu fördern und den Kampf gegen Polio in der Welt zu unterstützen. Jetzt waren sie beim Rotary-Weltkongress in Hamburg dabei.

Klaus Kasper aus Oldenburg ist noch immer ganz begeistert. 34 000 Rotary-Mitglieder aus der ganzen Welt hatten sich Anfang des Monats in Hamburg getroffen, um sich kennenzulernen, Bilanz zu ziehen und eigene Projekte den internationalen Freunden aus Asien, Afrika und Amerika vorzustellen.

Anzeige
Das „House of Friendship (Haus der Freundschaft) war begehrte Anlaufstelle während des Welttreffens der Rotarier in Hamburg. Quelle: HFR

Rund 1,2 Millionen Mitglieder zählt diese Wertegemeinschaft, die sich insbesondere um die Unterstützung sozialer Projekte bemüht. Derzeitiger Rotary-Weltpräsident ist Barry Rassin aus Amerika. Aber mit Holger Knaack aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg ist bereits sein Nachfolger auserkoren. Er wird 2020/2021 das höchste Rotary-Amt bekleiden.

Großer Ausflug von Hamburg an die Ostsee: Auf Einladung von David Depenau besuchten Rotarier aus der ganzen Welt im Rahmen ihrer Hamburg-Konferenz auch das Ferienzentrum Weissenhäuser Strand. Quelle: HFR

Rotary-Clubs aus Ostholstein fahren nach Hamburg

Mit einem umfangreichen Programm, das gut 80 Seiten umfasst, wurden die Teilnehmer des Rotary-Weltkongresses in Hamburg unterhalten. Es reichte vom Besuch der Elbphilharmonie über Zukunfts-Workshops bis hin zu diversen Ausflugsangeboten. Darunter auch nach Weissenhäuser Strand. Der Geschäftsführer des Ferienzentrums, David Depenau, ist selbst Rotarier und begrüßte rund 60 Gäste in der Ferienanlage.

Klaus Kasper mit dem Wimpel des Weltkongresses, der Anfang Juni in Hamburg stattfand, und einem Tütchen Ostseesand aus Weissenhäuser Strand. Quelle: GÄBLER

„Eine tolle Veranstaltung in Hamburg, aber auch hier bei uns an der Ostsee“, schwärmt Rotary-Mitglied Klaus Kasper. Bei dem Besuch stellten die heimischen Rotarier den Gästen auch die Sammelaktion „Plastikdeckel gegen Polio“ vor. Sie war 2016 von den Ostholsteiner Rotariern aus der Taufe gehoben worden.

Inzwischen seien, so Kasper, rund drei Millionen Deckel gesammelt worden. Davon konnten 6000 Impfungen gegen Polio ermöglicht worden. „Eine tolle Sache, wie auch die Ostholsteiner hier mitgemacht haben. Unser Dank gilt allen Teilnehmern und auch den Urlaubsgästen, die diese Aktion unterstützt haben“, sagt Klaus Kasper.

Louis Gäbler

Anzeige