Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ostholsteins Nachwuchssportler sind spitze
Lokales Ostholstein Ostholsteins Nachwuchssportler sind spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:46 25.03.2019
Stolze Sportler: Diese Aktiven sind bereits in jungen Jahren sportlich sehr erfolgreich. Quelle: Billhardt
Anzeige
Lensahn

 Ob im Badminton, in der Leichtathletik, im Schwimmen, Turnen, im Radsport oder Karate – die Jugendsportler des Kreises Ostholstein haben Landesmeistertitel errungen, sind Norddeutsche und sogar Deutsche Meister geworden, sie wurden in Landesauswahlen berufen und haben weitere Top-Platzierungen erreicht. Dafür hat der Kreissportverband (KSV) jetzt 121 Aktive im Alter bis 16 Jahre geehrt.

Die Stützen hinter dem Erfolg

„Ihr seid spitze und wir sind stolz auf euch“, sagte die kommissarische KSV-Vorsitzende Birgit Kamrath-Beyer zu Beginn der Sportlerehrung in Lensahn. Bei der Veranstaltung im Haus der Begegnung erinnerte sie sich daran, wie sie selbst in ihrer Jugend auf dem Siegertreppchen stand. Erst später habe sie richtig einschätzen können, dass noch viel mehr hinter den Erfolgen stecke. So stünden hinter jedem erfolgreichen Wettkampfsportler Trainer, Vereine und Fachverbände.

Anzeige

Nicht nur als Funktionärin, sondern auch als Trainerin freute sich Birgit Kamrath-Beyer über die Erfolge des Nachwuchses. Unter anderem betreut sie die Mannschaftslandesmeisterinnen bei den Jugendlichen in Gymnastik und Tanz vom Polizei-Sportverein Eutin. „Sie ist eine gute und in gesundem Maße strenge Trainerin – das muss aber auch so sein, um etwas zu erreichen“, sagte Nele Dannenberg, eine ihrer Schützlinge.

Kreis fördert den Sport in Ostholstein

Um im Team oder als Einzelkämpfer Spitzenleistungen zu erzielen, brauche es regelmäßiges Training, Durchhaltevermögen und Motivation, sagte Ostholsteins Kreispräsident Harald Werner. Möglich werde dies erst durch die Vereinsstruktur – das Fundament für ein vielfältiges Angebot. Sport genieße eine hohe Wertschätzung in der Region und so fördere der Kreis den KSV mit mehr als 400 000 Euro. Werner verwies zudem auf die kürzlich angehobene Übungsleiterpauschale.

Die Sportjugend im Kreissportverband Ostholstein hat 121 Sportler für die Spitzenleistungen im Wettkampfjahr 2018 geehrt.

KSV-Geschäftsführer Wolfgang Ruge machte aber auch deutlich, dass Wettkampfstätten fehlen, und führte beispielhaft die Schwimmer an. Der SC Delphin Bad Schwartau sei dank guter Voraussetzungen erfolgreich und habe mit Silas Beth als Deutscher Meister über 200 und 400 Meter Lagen und Freistil einen Vorzeigeathleten. „Ich würde mich aber auch über Trainingsstätten in der Mitte und im Norden des Kreises freuen“, sagte Ruge.

Neue Ziele für 2019

Um höhere Ziele zu verwirklichen, ist oft ein Wechsel zu größeren Stützpunkten unumgänglich. Silas Beth trainiert bereits in Hamburg, bereitet sich dort auf die Deutsche Jugendmeisterschaften 2019 vor und möchte sich in die 4x200-Meter-Freistilstaffel für die Jugendweltmeisterschaften schwimmen. Auch Fußballerin Anneke Klaas von der BSG Eutin/Malente, die für ihre 40 Einsätze in der Landesauswahl ausgezeichnet wurde, ist mittlerweile bei der HSV-Jugend aktiv. Sie spiele dort gegen namhafte Clubs des Frauenfußballs wie Bremen oder Potsdam.

Jeder vierte Ostholsteiner sei im sportlich aktiv, mehr als 17 000 Jugendliche seien im Sport organisiert, verdeutlichte der stellvertretende Bürgervorsteher Lensahns, Jens Puschmann (SPD), und freute sich mit den jungen Sportlern, dass ihre Leistung in dem Rahmen gewürdigt wird. Wie Birgit Kamrath-Beyer hervorhob, sei dies dem Jugendausschuss mit dem Vorsitzenden Timo Stich zu verdanken, der sich für den Jugendsport mit großem Einsatz zur Verfügung stelle und die Interessen der Kinder und Jugendlichen vertrete.

Ostholsteins beste Jugendsportler 2018

Badminton: Peer Grünewald (Polizei-SV Eutin), Malte Gerdes und Alina Rose (BSG Eutin).

Basketball: Marlene Affeldt, Shima Dose, Leonie Gabriel, Lea Giese, Jana Marie Jacobsen, Jara Emilia Kurth, Cilia Langer, Louisa Maczey, Cora Mannitz, Cosima Mannitz, Isabell Rebink, Carina Rose, Emelie-Joy Siwik, Thalina Gleitsmann und Amely Bärenwald (BG Ostholstein).

Fußball: Anneke Klaas, Madita Ehrig (beide BSG Eutin/Malente), Lotta Bierschwall (ATSV Stockelsdorf), Lea-Sophie Urich (SG Wagrien) und Lisa Baum (MTV Ahrensbök).

Judo: Aileen Sorg (Neustädter Leichtathletik Club).

Karate: Tamina Peper, Amelie Mootz, Aaron Mootz und Tim Sievers (alle TSV Neustadt).

Kegeln: Katharina Stender, Samantha Doose, Jacqueline Doose, Melissa Albrecht, Lisa Westensee, Anna Stenke, Jamie Link und Josy Link (alle Kegelverein Lensahn).

Leichtathletik: Johanna Kojellis, David Kojellis, Finja Plath, Thilo Baasch und Henrik Faasel (alle TSV Grömitz), Fabian Hinz, Lauri Heyer, Lennard Königer, Robin Erfmann (alle TSV Heiligenhafen), Zoe Hurka, Kjell Jokschat (beide Polizei-SV Eutin), Ben Witzke (TSV Ratekau), Pauline Schwarten (TSV Malente) und Hannes Behrens (TSV Neustadt).

Radsport: László Broda (Radsport-Team Malente).

Reiten: Charlotte Westphal (ORV Malente-Eutin).

Rhönradturnen: Torva Franz, Jan Wussow , Lenn Steffien (alle Neustädter Leichtathletik Club), Lucy Gätcke, Melanie Reinbeck, Carlotta Uttermann und Lucy Schlieker (alle VfL Bad Schwartau).

Schießen: Ann-Kathrin Singpiel, Celina Dahm , Natalie Sevke, Johanna Wohnsdorf, Hannah Ehlers, Hannes Dohm (alle SSV Kassau), Marco Schmidt (Schützenverein Malente), Chayenne Reil, Luca Marc Dögow, Leo Schäfer (alle Eisenbahner SV Fehmarn), Mariella Dietrich, Pia Reihs, Tjalf Schröder (alle Bosauer SV) und David Romanko (Ahrensböker Gill).

Schwimmen: Silas Beth, Kirsi Bandholz, Mika Grage, Tassilo Fräßdorf und Vincent Tassotto (alle SC Delphin Bad Schwartau).

Segeln: Simon Dorloff, Mathies Faasch, Mattes Bock-Müller und Johann Dorloff (alle Seglervereinigung Malente-Gremsmühlen).

Trampolin: Mitja Lochmüller und Kendra Lochmüller (alle TSV Neustadt).

Turnen: Marit Faber, Phina Peglow, Mieke Lux, Kara Peglow , Julia Groszewski, Hanna Plath, Jule Scherbarth, Lotta Karp, Lucy Stock, Milena Schmidt, Lasse Lux, Paul Leithäuser, Emma Ballnus, Emy Dethlefsen, Cara Frederick, Thea Heinrich, Hedda Jäde, Julie Pfaff, Frida Pinn, Judith Schluck, Neele Wagner, Lea Haubrich, Juline Brach, Nele Dannenberg, Emily Reinke, Anne Szyza, Anne Stelter, Luca Heidemann, Lupine Häring und Alissa Schuldt (alle Polizei-SV Eutin).

Volleyball: Leila Bistram, Lia Heinrich, Vivien Schmidt, Anna-Marie Jahn, Celina Kassner, Joshua Rietz und Vincent Rietz (alle TSV Neustadt).

Markus Billhardt

Anzeige