Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Paar braucht Hilfe: Eheringe im Ostsee-Sand versunken
Lokales Ostholstein Paar braucht Hilfe: Eheringe im Ostsee-Sand versunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 21.05.2019
Die Eheringe sind aus Weißgold und graviert. Quelle: hfr
Anzeige
Bliesdorf

Es sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden. Doch nun überschattet ein kleiner Wermutstropfen die Hochzeit von Sarah Lee und Thorsten Hencke. Das Pärchen aus Lüneburg hat sich am vergangenen Sonnabend am Strand von Bliesdorf das Ja-Wort gegeben. Besiegelt wurde die Hochzeit allerdings ohne Eheringe. Denn die waren kurz zuvor im Sand versunken. Trotz intensiver Suche sind sie bisher nicht wieder aufgetaucht.

Eheringe verloren Quelle: hfr

„Meine Mutter, die für die Ring-Präsentation verantwortlich war, macht sich schreckliche Vorwürfe. Um ihretwillen möchten wir die Ringe unbedingt wiederfinden“, sagt die Braut, die nun auf einen ehrlichen Finder hofft. Dazu hat sie ein Suchplakat erstellt und 500 Euro Finderlohn ausgelobt. Verloren gegangen sind die Ringe aus Weißgold von der Bootsrampe beim Restaurant Bootshus aus gesehen 15 Meter in Richtung Grömitz in der Nähe einer Böschung. Sie enthalten die Gravur „Sarah&Thorsten 18. Mai 2019“.

Anzeige

Erreichbar ist das Ehepaar unter der Telefonnummer 01 51/65 10 11 20.

mwe

Anzeige