Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Peter Maffay: Tourstart war blitzschnell ausverkauft
Lokales Ostholstein Peter Maffay: Tourstart war blitzschnell ausverkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 28.11.2019
1500 begeisterte Fans jubelten Peter Maffay 2018 bei seiner Generalprobe im Timmendorfer Maritim-Seehotel zu. Quelle: LN-Archiv/Olaf Malzahn
Timmendorfer Strand

Peter Maffay macht sich wieder an der Ostsee-Küste warm: Vor dem Start seiner Deutschland-Tour 2020 gibt der Rockstar im kommenden Februar zwei Warm-Up-Konzerte im Maritim-Seehotel in Timmendorfer Strand. Die Tickets dafür waren innerhalb einer guten Stunde ausverkauft.

Von Timmendorfer Strand aus geht es weiter nach Kiel

Bereits 2005 und 2018 nutzten Peter Maffay und seine Musiker den großen Saal des Hotels für öffentliche Generalproben, ebenso wie zahlreiche andere Stars, allen voran der wohl bekannteste Seehotel-Stammgast Udo Lindenberg. Der mittlerweile 70 Jahre alte Peter Maffay tritt am Montag, 17. Februar, und Dienstag, 18. Februar, in Timmendorfer Strand auf. Offizieller Tour-Auftakt ist am Mittwoch, 26. Februar, in Kiel. Ein weiteres Konzert im Norden steht am Freitag, 28. Februar, in Hamburg auf dem Programm.

Noch mehr Artikel aus Ostholstein

 

Von LN

Timmendorfer Strand/Eutin - Timmendorfer Drogendealer muss ins Gefängnis

Zehn Monate Haft ohne Bewährung: Dazu verurteilte das Eutiner Schöffengericht einen 34-Jährigen aus Timmendorfer Strand. Er hat mit Cannabis gehandelt und ist einschlägig vorbestraft. In der Wohnung lagen Drogen direkt neben der Babynahrung.

28.11.2019

Erst im Januar 2019 stieg das Wasser stark an. Die Stadt hat seitdem massiv in die Wehr investiert. Mit der Polizei wurde ein Flyer mit Informationen für Einwohner erarbeitet. Diese sollen sich auf Überschwemmungen und Stromausfälle besser vorbereiten.

28.11.2019

Aufwendige Kostüme und Drachenmasken: Das Eutiner Weihnachtsmärchen „Drachenreiter“ taucht ab in eine Fantasie-Welt. Eine gewaltige Herausforderung für Ensemble und Regisseur Alexander Grau.

28.11.2019