Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Polizei warnt vor falschen Gewinnspiel-Anrufen
Lokales Ostholstein Polizei warnt vor falschen Gewinnspiel-Anrufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 29.11.2019
Die Polizei warnt derzeit vor Betrügern am Telefon (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Lübeck

Betrugsmasche mit angeblichen Lottogewinnen: Die Polizeidirektion Lübeck warnt derzeit vor Betrügern am Telefon. „Guten Tag, sie haben im Lotto gewonnen. Wir wollen Ihnen den Gewinn möglichst schnell persönlich und mit dem geringsten Risiko zustellen.“ So oder ähnlich sollen sich die Anrufer bei den Betroffenen verschiedener Altersgruppen melden, erklärt Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach. Das Merkwürdige dabei: Die Geschädigten haben im Vorfeld gar nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen.

„Im weiteren Verlauf suggerieren die Betrüger dann doch kurzfristige Schwierigkeiten bei der Zustellung des Gewinns“, sagt der Polizeisprecher. Um das Übergeben des Geldes absolut sicher zu machen, verlangen die Anrufer von den Geschädigten sogenannten Paysafe-Karten zu kaufen und den darauf stehenden Zahlencode an sie zu übermitteln. Nach der Übermittlung ist das Geld der Betroffenen unnachvollziehbar weg.

Anzeige

Mehr Artikel aus Ostholstein

 

Betrüger nutzen Software, um unter realen Nummern anzurufen

Um sich nicht zu verraten, nutzen die Betrüger einen weiteren Trick: Über eine Software rufen sie mit den Telefonnummern real existierender Unternehmen, Banken, Lottostellen an, teilt Gerlach mit. „Drückt der Geschädigte nach dem Auflegen die Wahlwiederholungstaste, landet er automatisch wieder bei den Betrügern.“

Um nicht auf eine Betrugsmasche hereinzufallen, hat die Polizei ein paar Tipps zusammengestellt: So sollten am Telefon gegenüber unbekannten Personen keine Angaben zu persönlichen Daten gemacht werden. Auch über die Vermögensverhältnisse sollte am Telefon nicht gesprochen werden. Um sich über die Echtheit des Anrufers zu versichern, nicht die Wahlwiederholungstaste drücken. Und wer die Polizei im Zweifelsfall kontaktieren will, sollte dies nur machen, in dem er die Rufnummer persönlich in das Telefon tippt.

Von LN

Anzeige