Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bürgermeister protestiert bei Bahn
Lokales Ostholstein Bürgermeister protestiert bei Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 11.09.2018
Protest gegen Zugstreichungen Quelle: Gerd-J. Schwennsen
Fehmarn

Scharfer Protest von der Insel: Bürgermeister Jörg Weber (SPD) will die Zugstreichungen der Deutschen Bahn im Norden (die LN berichteten) nicht hinnehmen. „Das ist unverantwortlich und respektlos gegenüber den Kunden“, sagte er und fordert die Bahn auf, die gestrichenen Verbindungen wieder fahrplanmäßig einzusetzen.

Frühzüge in Puttgarden betroffen

Fehmarn ist von den insgesamt 18 Zügen, die die Bahn von und nach Lübeck auf Grund von Lokführermangel auf unbestimmte Zeit gestrichen hat, mehrmals am Tag betroffen. Besonders wurmt Weber der Ausfall der Frühzüge von Puttgarden nach Lübeck um 5.19 und 6.20 Uhr. Das treffe vor allem Schüler und Berufspendler.

Die Folge: Viele könnten die Berufsschule, auswärtige Schulen oder ihren Arbeitsplatz nur noch verspätet erreichen. Weber: „Mit liegen schon zahlreiche Beschwerden von Betroffenen vor.“

Bürgermeister Jörg Weber (SPD) ist sauer auf die Bahn. Quelle: GERD-J. SCHWENNSEN

Weber hat die DB daher am Montag aufgefordert, ihrem Beförderungsauftrag „unverzüglich wieder nachzukommen“ und sämtliche Züge fahrplanmäßig einzusetzen. Fehmarn sei ohnehin tagsüber nur im Zweistunden-Takt erreichbar. „Weitere Einschränkungen können nicht hingenommen werden“, sagte Weber. Für die Betroffenen gäbe es im ÖPNV zudem keine Beförderungs-Alternative.

„Respektloser“ Umgang

Außerdem kritisierte Weber den „respektlosen“ Umgang der Bahn mit den Zugreisenden scharf. „Ausfälle auf unbestimmte Zeit werden kurzfristig veröffentlicht, Angaben über einen Ersatzverkehr werden nur lapidar gemacht“, erklärte Weber wörtlich.

Das Schreiben Webers liegt den LN im Wortlaut vor. Zugleich hat er jeweils eine Kopie an Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) und Ostholsteins Landrat Reinhard Sager (CDU) mit der Bitte um Unterstützung gesandt.

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Michael Kümmel ist neuer Ortsvorsitzender der Oldenburger Sozialdemokraten. Vorgänger und Fraktionssprecher Klaus Zorndt stellte sich nicht erneut zur Wahl.

11.09.2018

Die Pläne für ein neues, modernes Gästezentrum im Ostseebad Kellenhusen werden komplett überarbeitet. Es soll gebaut werden, jetzt aber deutlich kleiner. Das Hallenbad ist bereits gestrichen.

11.09.2018

Die Klang- und Entspannungswoche vom 13. bis 23. September in Kellenhusen richtet sich erstmals auch an Gäste und Einheimische. Initiator ist der Hamburger Klangmusiker Jens Zygar.

12.09.2018