Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Polizeikontrolle: Däne ohne Führerschein unterwegs
Lokales Ostholstein Polizeikontrolle: Däne ohne Führerschein unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 16.01.2020
Bundespolizisten stoppten in Puttgarden einen jungen Dänen, der ohne Führerschein am Steuer saß (Symbolbild). Quelle: Patrick Seeger/dpa
Puttgarden

Seine Nervosität wurde ihm zum Verhängnis: Um 8.10 Uhr am Mittwoch rollte ein dänischer Audi A6 Avant von der Fähre in Puttgarden. Bei der Kontrolle durch die Bundespolizei legte der 24-jährige Fahrer aus Dänemark seinen Reisepass und die Zulassung für das Fahrzeug vor. Seinen Führerschein habe er allerdings in Dänemark vergessen, so seine Aussage.

Um die Kontrolle aus seiner Sicht zu beschleunigen, gab er gegenüber den Bundespolizisten an, nach Hamburg zum Flughafen fahren zu wollen, um seinen Beifahrer und Freund zum Flieger zu bringen.

Mehr Artikel aus Ostholstein

Anruf bei der Polizei in Dänemark

Eine fahndungsmäßige Überprüfung verlief negativ. Doch der Däne wirkte sichtlich nervös, Grund genug für die Beamten, die Angaben zum Führerschein bei der Polizei in Dänemark zu überprüfen. Nach einem kurzen Anruf stand fest, dass der 24-Jährige gar keinen Führerschein hat.

Die Beamten fertigten eine Strafanzeige. Zur Sicherstellung des anstehenden Strafverfahrens musste der junge Mann eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro bezahlen. Nach einem Fahrerwechsel konnten die beiden Audi-Insassen ihre Fahrt zum Flughafen fortsetzen.

Von sas

1998 und 2016 hatte der 58-Jährige es schon ohne Erfolg versucht. Niclas Boldt tritt zum dritten Mal zur Bürgermeisterwahl in Heiligenhafen an. Er erklärt, welche Rolle der Rathaus-Chef haben sollte.

16.01.2020

Das kam unerwartet: In vier Wochen werden vor dem Oberverwaltungsgericht Schleswig die ersten Klagen gegen den vierspurigen Ausbau der B 207 verhandelt. Fehmarn befürchtet einen Verkehrskollaps. Das Land möchte die Klage noch verhindern.

16.01.2020

Ein Gutachten machte schon 2003 deutlich, dass eine Wache im Westen der Insel erforderlich ist. Die neue Rettungswache in Petersdorf wird im Februar in den Betrieb genommen.

16.01.2020