Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Der Maler der dicken Damen
Lokales Ostholstein Der Maler der dicken Damen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 08.03.2019
"Venice" ist eine Anspielung an die Pin-up-Fotos der 1950er-Jahre, allerdings hat dieses Girl deutlich mehr auf den Rippen. Quelle: Susanne Peyronnet
Timmendorfer Strand

Es ist der internationale Frauentag, an dem der Maler Rolf Ohst seine großformatigen Bilder in der Galerie von Anja Es in der Trinkkurhalle von Timmendorfer Strand hängt. Der schlanke Maler und seine ebenso schlanke Galeristin und Lebensgefährtin schleppen gewichtige Werke in die verglasten Räume. Es sind Ölgemälde von Frauen jenseits eines Bodymass-Indexes von 35 und mehr.

Ohst ist ein meisterhafter Maler des altmeisterlichen Stils. Er hat sich in seinem Studium viel mit Rubens beschäftigt, der sein Herz ebenfalls an üppige Frauen verloren hatte. Was Ohst mit seinen wuchtigen Damen darstellen will, ist die Gier. „Das Thema Gier ist mein Hauptthema“, sagt er, und Anja Es ergänzt: „Es geht nicht darum, fette Weiber zu zeigen, sondern darum, dass wir uns immer mehr einverleiben, bis wir platzen.“ Die Feministin betont, dass es auch nicht darum gehe, die Frauen vorzuführen. Denn: „Es ist die Befreiung der Frau aus ihrem sozialen Mieder.“

Politische Kunst

35 Bilder zeigt die neue Ausstellung von Ohst in der Timmendorfer Galerie. Beileibe nicht nur Gemälde von beleibten Frauen. Die Bandbreite des Malers ist deutlich größer. Er malt auch – das bleibt ein wenig im Thema – beleibte Männer. Aber auch dem Meer gehört seine Liebe. Eine ganze Reihe von Seestücken ist in der Ausstellung zu sehen. Tosende Wellen, spritzende Gischt, fließendes Meerwasser unter abendrotem Himmel. Ein Bild mit Gletschereis trägt den Titel „11.58 Uhr“ in Anspielung an den Klimawandel. Ohsts Kunst ist immer auch politisch. Oder wie es Anja ausdrückt: „Als Künstler ist man mehr als nur Dekorateur. Man ist ein Spiegel der Gesellschaft.“

Der Maler Rolf Ohst stellt seine großformatigen Bilder ab Sonntag in Timmendorfer Strand aus

Die, jedenfalls die Gesellschaft derer, die die Galerie besuchen, reagiert heftig auf die fetten Frauen. „Die Reaktionen sind massiv, das löst sehr viel bei den Betrachtern aus“, weiß Es von der ersten Ausstellung von Ohst in der Galerie im Jahr 2013. Mehr noch: „Es gibt gar nicht wenige Männer, die das ganz lecker finden.“ Ob die Frauen die wenigen fetten Männer auf den Gemälden von Ohst auch lecker finden, ist nicht überliefert. Galeriemitarbeiter Flo, eines der beiden Modelle für das Gemälde „Big Deal“, gefällt sich ganz gut, sagt er. Dabei hat Ohst ihm ein bisschen mehr Bauch gegeben, als Flo in Wirklichkeit hat.

Große Motive, große Bilder

Das macht der Künstler nicht mit dem Pinsel, sondern mit dem Fotobearbeitungsprogramm Photoshop. Alle, die er darstellt, sind echte Modelle. Oft aber hat er nur Fotos von ihnen. Am Rechner setzt er seine Bilder aus Einzelteilen zusammen, bis das, was er zeigen will, perfekt komponiert ist. Mit dem Tablet als Vorlage überträgt er die Motive auf große Leinwände. Ohsts Bilder zeigen nicht nur große Motive, sie sind auch groß. Zwei, drei Meter in der Breite sind keine Seltenheit.

Solche Bilder sind raumfüllend, wer sie aufhängen will, braucht Platz. Dennoch finden sie ihre Liebhaber. Überhaupt, sagen Künstler und Galeristin, Platz dafür hat fast jeder. „Es fehlt seltener an Wänden als an Mut. Diese Bilder sind Statements, die sind raumprägend.“

Vernissage in der Trinkkurhalle ist am Sonntag, 10. März, um 15 Uhr. Gemäß dem Motto „Gier“ gibt es außer der Kunst ein Tortenbüffett einschließlich Schaumküssen und rosa-weißem Zuckerspeck. Die Ausstellung läuft bis Mitte Mai, der Eintritt ist frei.

Susanne Peyronnet

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 46-jährige Musiker und Extremsportler setzt auf Eigenvermarktung. Er rät von Motivationstrainern ab. Vielmehr gehe es darum, sich eigene Ziele zu setzen. Der Vortrag soll Patienten helfen.

08.03.2019

Angelo Kelly kommt mit seiner Familie am 1. August nach Ostholstein und bringt den „Irish Summer“ nach Dahme. Karten sind ab sofort erhältlich. Die LN verlosen 3x2 Tickets für das Konzert am Nordstrand.

08.03.2019

Böse Überraschung für die Gemeinden: Die Grundstücke müssen noch aufs Land als neuen Eigentümer umgeschrieben werden, bevor der Bau beginnen kann.

08.03.2019