Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sana: Verdi fordert Kreis zum Handeln auf
Lokales Ostholstein Sana: Verdi fordert Kreis zum Handeln auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 20.03.2019
Die zunächst zurückgenommenen Übernahmepläne für die Sana-Kliniken Ostholstein rufen die Gewerkschaft Verdi auf den Plan. Quelle: Hannes Lintschnig
Oldenburg/Eutin

Nachdem die Ameos-Gruppe ihren Antrag auf Übernahme der Sana-Kliniken Ostholstein beim Bundeskartellamt zurückgezogen hat, meldet sich die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi zu Wort. „Es ist in keiner Weise hinnehmbar, dass dieses Tauziehen der beiden Klinikkonzerne auf dem Rücken der Beschäftigten in den Kliniken sowie der Menschen im Landkreis ausgetragen wird. Es entsteht der Eindruck, die Wirtschaftlichkeit und die Rendite seien wichtiger als die medizinische Versorgung der Menschen im Landkreis“, teilte Steffen Kühhirt, verantwortlich für Gesundheitspolitik bei Verdi-Nord, mit. Offenbar seien die privaten Betreiber nicht in der Lage, für eine gute Perspektive zu sorgen“, kommentierte Kühhirt den Rückzug des Antrags. Ameos und Sana hatten ihn damit begründet, dass die Verhandlungen über den Übernahmevertrag seien so komplex, dass mehr Zeit benötigt werde.

Verdi erwarte jetzt vom Kreis Ostholstein, dass er seine Verantwortung für die Versorgung der Ostholsteiner wahrnehme. „Wenn die beiden Konzerne es offenbar nicht schaffen, die medizinische Versorgung in guter Weise zu sichern, dann muss die öffentliche Hand zwingend übernehmen“, fordert Kühhirt.

Ameos und Sana hatten versichert, die Übernahme sei lediglich aufgeschoben, weil noch etliche Fragen geklärt werden müssten. Dafür werde mehr Zeit benötigt. Beide Unternehmen hielten aber an ihrem Ziel fest. Dass sie dieses erreichen könnten, bezweifeln LN-Leser auf Facebook. „War doch klar“, kommentieren sie die Nachricht von der Verschiebung. Andere glauben, dass die Übernahme irgendwann endgültig vom Tisch sein werde.

sas

Bereits zum 31. Mal finden auf Fehmarn die Burger Kunsttage statt. Im Mai verwandelt sich das Senator-Thomsen-Haus wieder in einen Konzertsaal.

20.03.2019

Zum sechsten Mal vergab die Sparkasse Holstein 30 000 Euro für 30 Projekte in der Region. Neben einer Sonderverlosung ermittelte eine Jury zudem die beste Foto- und Video-Bewerbung. Auch ein Fehmaraner Song gewann bei der Aktion.

20.03.2019

Knapp 56 000 Euro gibt das Amt für die Grund- und Gemeinschaftsschule Lensahn für Smartboards aus. Klage ans Land: 170 Millionen Euro für Digitalisierung sei ein „Tropfen auf den heißen Stein“.

20.03.2019