Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sattes Plus: Noch nie hatte Scharbeutz so ein gutes Ergebnis
Lokales Ostholstein Sattes Plus: Noch nie hatte Scharbeutz so ein gutes Ergebnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 27.06.2019
Gute Aussichten für Scharbeutz: Die Kasse ist gefüllt, etliche Projekte sollen umgesetzt werden. Quelle: Louis Gäbler
Scharbeutz

In sachlicher Atmosphäre und überwiegend einstimmig sind die Scharbeutzer Kommunalpolitiker nach der Gemeindevertretersitzung vom Mittwochabend in die Sommerpause gegangen. Die zügige Abhandlung diverser Formalia und der Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2018 sorgten für entspannte Stimmung.

Parteiwechsel von den Grünen zur CDU sorgt für Unmut

Einziger Konfliktpunkt: die Nachwahlen zu verschiedenen Ausschüssen, die nötig waren, weil Renate Sonntag, die bei den Kommunalwahlen über einen Listenplatz der Grünen einen Sitz in der Gemeindevertretung bekommen hatte, mittlerweile zur CDU-Fraktion gewechselt ist. „Frau Sonntag sollte das Listenmandat in der Partei belassen“, kritisierte die Grünen-Fraktionsvorsitzende Gabriele Jungk erneut – und erneut ohne Erfolg. „Dieses Verhalten ist unfair und eine klare Missachtung des Wählerwillens“, erklärte Jungk. Die Besetzung der Ausschüsse richtet sich nach der Zusammensetzung der Gemeindevertretung, dort hat die CDU jetzt zehn Sitze (WUB: fünf, SPD: fünf, Grüne: drei, FDP: drei).

Keine Debatten gab es bei der Zustimmung der Wahl von Robert Kasprzak zum neuen Ortswehrführer von Sarkwitz und von Christoph Beyer zu seinem Stellvertreter. Die beiden Feuerwehrleute wurden vereidigt und zu Ehrenbeamten ernannt, Kasprzak zudem zum Brandmeister befördert. Bürgermeister Volker Owerien (parteilos) verabschiedete zudem Kasprzaks Vorgänger Uwe Rocksien, der sein Amt auf eigenen Wunsch und aus gesundheitlichen Gründen aufgibt. Owerien hob Rocksiens Verdienste hervor, die sich dieser in 38 Jahren bei der Freiwilligen Wehr, davon mehr als 25 Jahre in der Wehrführung, erworben hat: „Er ist immer hilfsbereit und zuverlässig und ein Feuerwehrmann mit Leib und Seele. Die Gemeinde hat ihm viel zu verdanken, und ich entlasse ihn nur ungern aus dem Amt.“

Robert Kasprzak (r.) ist neuer Wehrführer von Sarkwitz und damit Nachfolger von Uwe Rocksien (Mitte), Christoph Beyer (l.) ist der neue Stellvertreter. Quelle: Sabine Latzel

Einstimmig wählten die Gemeindevertreter auch Kornelia Behring zur neuen Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde. Die Nachfolgerin von Sonja Sesko ist erst vor Kurzem nach Klingberg gezogen und sieht ihrer neuen Aufgabe gespannt entgegen. Grünes Licht gab es auch für die grundsätzliche Bereitschaft der Gemeinde, im Bereich Luschendorfer Hof ein Gewerbegebiet zu entwickeln. Die Gemeinde übernimmt zunächst einen Teil der Gesamtkosten für die notwendigen Bodenuntersuchungen, nämlich 80 000 Euro.

Bürgermeister Volker Owerien gratuliert der neuen Gleichstellungsbeauftragten Kornelia Behring. Quelle: Sabine Latzel

Hochzufrieden zeigte sich Bürgermeister Owerien mit der abschließenden Jahresrechnung 2018, die ebenfalls einstimmig beschlossen wurde: Noch nie habe die Gemeinde ein so gutes Ergebnis vorlegen können. So konnte die Verwaltung auf die geplante Gewinnzuführung vom Tourismus-Service von einer Million Euro verzichten. Ein weiteres Plus von gut zwei Millionen Euro geht in die Finanzierung von Investitionen, weshalb weniger Kredite aufgenommen werden müssen als vorgesehen. Verschiedene Rücklagen wurden zudem um mehr als 350 000 Euro erhöht.

Für den Skaterpark gibt es 50 000 Euro mehr

Hoffnungen darauf, dass endlich mit dem Bau des Skaterpark begonnen wird, können sich die Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde machen. Die Anlage war bislang mit 300 000 Euro veranschlagt, wird aber vermutlich um 50 000 Euro teurer. Dieser „überplanmäßigen Ausgabe“ stimmten die Gemeindevertreter zu, „und dann geht es jetzt hoffentlich endlich, endlich los“, sagte Jürgen Brede (SPD).

Ein weiterer Beschluss: Scharbeutz soll eine Städtepartnerschaft mit dem portugiesischen Lagoa begründen. Es gibt bereits seit fünf Jahren einen Schüleraustausch zwischen einer dortigen Schule und der GGS Pönitz inklusive gemeinsamer Projekte. Für die Partnerschaft können auch EU-Fördermittel fließen – genug Gründe also, einmal nach Lagoa zu reisen. Die nächste Sitzung Anfang August ist die des Gemeindewahlausschusses, dabei dreht sich dann alles um die Bürgermeisterwahl am 22. September. Owerien tritt nicht erneut an, seine Amtszeit endet am 31. Januar 2020 – nach 18 Jahren (mehr zur bevorstehenden Wahl in Scharbeutz lesen Sie hier).

Sabine Latzel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das fliegende Klassenzimmer wird in Ostholstein zur festen Einrichtung. Die Sparkassenstiftung präsentiert einen weiteren außerschulischen Lernort für den Bildungsspaß. Im Schloss Eutin gibt es ab sofort zwei Angebote für Grundschulkinder.

01.07.2019

Am Mittwochabend probten die Retter von Feuerwehr, Rettungsdienst, DLRG, DGzRS und Taucher vom Johanniter-Verband den Ernstfall am Strand von Scharbeutz. Eine Tauchergruppe war durch eine Explosion in Seenot geraten und weitere Helfer wollten den Verunglückten aus dem Wasser helfen.

27.06.2019

Das Ferienzentrum Weissenhäuser Strand hat bei Ebay das Fußball-Tor aus dem Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro (Brasilien). Gäste können Mario Götzes Siegtreffer jetzt nachspielen. Zur Eröffnung kamen unter anderem Andi Brehme und Manni Kaltz.

26.06.2019