Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Vermeintliches Gasleck löst Feuerwehreinsatz aus
Lokales Ostholstein Vermeintliches Gasleck löst Feuerwehreinsatz aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 30.10.2019
Nachdem die Feuerwehr das Haus in Scharbeutz durchsucht hatte, konnte sie schnell wieder Entwarnung geben. Quelle: Jens Wolf/dpa
Scharbeutz

Ein vermeintliches Gasleck hat die Freiwillige Feuerwehr in Scharbeutz am Dienstagabend in die Seestraße gerufen. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Bewohnerin eines Einfamilienhauses im Keller Gasgeruch wahrgenommen und gegen 19.30 Uhr die Polizei und den Rettungsdienst informiert.

Vermutlich waren Farbbehälter die Ursache für den Geruch

Die Frau klagte über Hustenreiz und Schwindel. „Sie vermutete, dass aus dort abgestellten Flaschen Gas entweichen würde“, sagte Polizeisprecher Dierk Dürbrook. Die Einsatzkräfte durchsuchten das gesamte Gebäude auf giftige Stoffe und etwaige Gasleckagen. „In einem Heizungsraum konnten abgestellte Farbbehälter vorgefunden werden“, berichtet Dürbrook. Diese hätten vermutlich den Geruch abgesondert, den die Frau wahrgenommen hat.

Der Rettungsdienst untersuchte die Frau, sah aber von einem Transport ins Krankenhaus ab. Gegen 20 Uhr konnten die Bewohner schließlich wieder in das Haus zurückkehren.

Noch mehr Artikel aus Ostholstein

 

Von LN

Wo im Sommer vor allem Badegäste die Sonne genießen, können im Winter auch Hundebesitzer und Pferdefreunde die Natur nutzen. Diese Strände in der Lübecker Bucht sind für Mensch und Tier freigegeben.

30.10.2019

Weiter um die Bäderbahn kämpfen wollen die Timmendorfer Gewerbetreibenden. Sie sind gegen einen Bus-Shuttle vom neuen Bahnhof in Ratekau. Das Beratungsbüro von Ole von Beust arbeitet an Lösungen für die Zeit nach 2028.

30.10.2019

Ein Auto kommt kurz vor Lensahn von der Fahrbahn ab, fällt einen Baum und knallt dann gegen eine Mauer. Der Fahrer kommt verletzt ins Krankenhaus.

29.10.2019