Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Scharbeutz hat erstmals eine Rektorin
Lokales Ostholstein Scharbeutz hat erstmals eine Rektorin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 26.08.2015
Silvia Richter strahlt sie aus — die Freude, die sie schon jetzt an ihrem neuen Amt als Leiterin der Ostsee- Grundschule in Scharbeutz hat. Morgen bekommt sie die offizielle Ernennungsurkunde. Quelle: Christina Düvell-Veen
Anzeige
Scharbeutz

Silvia Richter schreibt Geschichte. Wenn die 43-Jährige morgen von Bürgermeister Volker Owerien und Schulrat Manfred Meyer offiziell in ihr Amt als neue Rektorin der Ostsee-Grundschule eingeführt wird, wird sie als erste Schulleiterin der Gemeinde Scharbeutz in die Annalen der Kommune eingehen. Sie tritt die Nachfolge von Jürgen Hoffmann an. Er wurde vor den Sommerferien in den Ruhestand verabschiedet (die LN berichteten).

Nach dem Studium absolvierte Silvia Richter ihr Referendariat in Lübeck und Ostholstein, arbeitete danach eineinhalb Jahre lang im Ausland, aber auch in Wedel, Neumünster und in Ahrensbök. Zuletzt war sie als Konrektorin in Malente beschäftigt. Seit zwölf Jahren schon bereitet sie sich durch die Teilnahme an zahlreichen Fortbildungsveranstaltungen auf das Amt einer Schulleiterin vor.

Anzeige

Für die gebürtige Hamburgerin ging mit der Wahl zur Scharbeutzer Rektorin ein großer Traum in Erfüllung. Schon als Kind fuhr sie mit ihren Eltern von Hamburg aus oftmals nach Scharbeutz an den Strand, und geheiratet hat sie in der Scharbeutzer Kirche. „Dies ist eine Gegend, die mich einfach glücklich macht”, sagt sie strahlend, und weiter: „Ich plane, hier alt zu werden.“

Das möchte sie mit Ehemann Stefan und dem zweieinhalbjährigen Sohn Anton. Für die Familie wird derzeit im Scharbeutzer Neubaugebiet ein neues Zuhause gebaut. Inzwischen hat sie ihr Büro in der Ostsee-Grundschule eingerichtet. Silvia Richter ist überwältigt von der Unterstützung, die ihr von Anfang an zuteil wurde. So wurden nicht nur die beiden Räume für die 42 Erstklässler, die am kommenden Mittwoch in Scharbeutz begrüßt werden, sondern auch ihr Büro neu gestrichen. Obwohl sie selber Ferien haben, unterstützen sie einige der insgesamt elf Lehrkräfte schon jetzt nach Kräften.

„Das hier ist ein ganz entspanntes Einarbeiten. Es ist einfach schön“, schildert Silvia Richter ihre ersten Eindrücke.

Sie selbst will mit Warmherzigkeit und Empathie an die neuen Aufgaben herangehen.„Ich will zunächst einmal zuhören, und ich will mich einschwingen“, beschreibt sie ihre Vorgehensweise. Sie selbst, das Kollegium, die 167 Schüler und Schülerinnen sowie die Eltern müssten sich aufeinander einstimmen, denn: „Die Zukunft soll gemeinsam entwickelt werden.“

Auf jeden Fall aber will Silvia Richter das bereits bestehende Netzwerk mit anderen Schulen und mit den Kindertagesstätten in der Gemeinde weiter ausbauen. Natürlich will sie auch Kontakt halten zu der Gemeinde als Schulträgerin: „Ich habe gehört, dass sie sehr schulfreundlich ist, und ich sehe ja auch, dass unsere Schule sehr gut ausgestattet ist.“

In ihrer Freizeit liest Silvia Richter für ihr Leben gerne: „Am liebsten Krimis und Liebesgeschichten.“ Außerdem ist sie eine begeisterte Skifahrerin und Tennisspielerin. Eine große persönliche Leidenschaft ist zudem die Musik.

Dass sie mehrere Sprachen spricht und damit auch Grundkenntnisse in Türkisch hat, half ihr schon in Wedel, als sie die DaZ-Klasse, in der Deutsch als Zweitsprache gelehrt wurde, leitete. Angesichts einer zunehmenden Zahl an Flüchtlingskindern, auch in der Gemeinde Scharbeutz, wird ihr das zugute kommen.

Schon vor ihrem allerersten offiziellen Schultag sagt die neue Rektorin Silvia Richter überglücklich: „Ich habe einen Traumberuf, bekomme ein Traumhaus, habe ein ganz positives Kind, und ich darf hier in Scharbeutz arbeiten.“

„Dies ist eine Gegend,
die mich einfach
glücklich macht.“
Silvia Richter, neue Grundschul-Rektorin

Christina Düvell-Veen

Anzeige