Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Hüpfburg im Feuerwehrdesign: Eine Spende für den Brandschutzerzieher
Lokales Ostholstein Hüpfburg im Feuerwehrdesign: Eine Spende für den Brandschutzerzieher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 25.09.2019
Die Feuerwehren im Amt Ostholstein-Mitte haben jetzt eine Hüpfburg. Diese wurde von der Sparkasse Holstein finanziert und soll vor allem in der Brandschutzerziehung sowie bei großen Veranstaltungen zum Einsatz kommen. Quelle: Sebastian Rosenkötter
Schönwalde

Gerth Polzin hat es wieder einmal geschafft und Sponsoren für eines seiner Projekte gefunden. Der Brandschutzerzieher vom Amt Ostholstein-Mitte kann ab sofort mit einer Hüpfburg durch die Region ziehen. Die aufblasbare Konstruktion kommt sogar im Feuerwehr-Design daher. Möglich wurde die Anschaffung durch eine Spende in Höhe von 1750 Euro von der Sparkasse Holstein.

Kinder an die Arbeit der Feuerwehr heranführen

Sandra Wehrend, Regionalleiterin Privatkunden-Nord, erläuterte, dass das Geld aus dem Sonderfonds PS-Lossparen komme und lobte zugleich das ehrenamtliche Engagement der Freiwilligen Feuerwehrleute. „Sie vermitteln Wissen“, sagte sie. Amtsvorsteher Peter Zink ergänzte, dass es bei der Brandschutzerziehung auch darum gehe, dass Kinder mit Feuerwehren in Kontakt kommen. Dies könne helfen, sie später für einen ehrenamtlichen Einsatz zu gewinnen und so dem Nachwuchsmangel etwas entgegenzusetzen.

Bei der Einweihung der Hüpfburg waren auch zahlreiche Kinder aus dem benachbarten Kindergarten dabei, die die Anlage testen durften.

Noch mehr Artikel aus Ostholstein

Megaprojekt in Neustadt:
121 Millionen Euro werden in die Hafenwestseite investiert

Vandalismus nach Oktoberfest:
Straßenschild gestohlen und Fenster eingeschlagen in Schönwalde

Bonus für Ehrenamtler:
Feuerwehrleute parken in Scharbeutz künftig kostenlos

Grömitzer Welle:
Wellenbecken und Whirpool noch länger gesperrt

Wir brauchen Ihre Hilfe:
Die LN suchen die besten Spielplätze in Ostholstein

Von Sebastian Rosenkötter

30 Mobilfunk-Standorte im Kreis Ostholstein wurden mit LTE erweitert. Die Telekom will nun weitere Funklöcher schließen und sucht dabei Hilfe in den Kommunen.

25.09.2019

Die EU-Kommission empfiehlt für 2020 ein neues Baglimit für den Dorsch. Anstelle von sieben sollen Freizeitangler nur noch zwei Fische pro Person und Tag aus dem Wasser holen dürfen. Kutter-Kapitäne sind sich sicher: Das wäre das Ende des Angeltourismus.

25.09.2019

Plissees, Rollos, Jalousien und Rollladen – Monika Koptein und Andreas Mülling stehen für Qualität und kundenorientierten Service