Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Schüler putzen Stolpersteine
Lokales Ostholstein Schüler putzen Stolpersteine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 07.07.2015
Tim-Niklas (15, r.) und Finn (15) haben zusammen mit Fabienne (15, hi. l.), Cassandra (14), den Lehrern Matthias Wagner (hi.) und Christian Schmidt-Zdechlik sowie Marc (15) und Justin (14, nicht auf dem Bild) die Stolpersteine in der Hoheluftstraße in Oldenburg auf Hochglanz poliert. Quelle: Fotos: Binder
Anzeige
Oldenburg

Die Stolpersteine in der Hoheluftstraße glänzen wieder. Schüler der Wagrienschule haben die Messingtafeln zum Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus gestern poliert und mit Rosen geschmückt. Im Rahmen der Projektwoche zum Thema „Kultur(t)räume“ haben sich die jungen Menschen mit dem dunklen Kapitel der deutschen Geschichte befasst: „Auch die Albträume gibt es“, sagt Klassenlehrer Matthias Wagner, „die kann man bei einem solchen Projekt nicht einfach außen vor lassen.“

2010 wurden die Stolpersteine in Oldenburg auf Initiative von Schülern der Lensahner Fachschule für Sozialpädagogik verlegt. Die Wagrienschule hat die Patenschaft für die Pflege übernommen. Die Projektwoche wurde dort nun nicht nur zum Anlass genommen, die Gedenktafeln zu putzen: Auch mit der Geschichte der Opfer haben sich die Schüler beschäftigt. Das Schicksal der Familie Rosenblum haben sie recherchiert und auf selbst gestalteten Plakaten zusammengefasst. „Gegen das Vergessen“, sagen die Schüler. Genau wie die Stolpersteine, die Passanten nun wieder verstärkt ins Auge fallen dürften.

Anzeige

jen

07.07.2015
Ostholsteins kulturelle Seite: Heute mit der neuen Ausstellung des Ernst-Ludwig-Kirchner-Vereines Fehmarn. - Spurensuche: Irdisches Paradies — Symbiose aus Wort und Bild
07.07.2015
07.07.2015