Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Selbstständig auf zwei Rädern: Schrauber macht Leidenschaft zum Beruf
Lokales Ostholstein Selbstständig auf zwei Rädern: Schrauber macht Leidenschaft zum Beruf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 11.12.2019
Bernhard Brauer arbeitet als Mann für alle Fälle und leidenschaftlicher Schrauber bei Fahrrad Wöllert in Malente. Quelle: Dirk Schneider
Anzeige
Malente

Bernhard Brauer ist ein Schrauber aus Leidenschaft. Seit zehn Jahren arbeitet der 55-jährige Eutiner als Mann für alle Fälle bei Fahrrad Wöllert in Malente. Das Besondere: Trotz seiner Einschränkung ist er eine wichtige Stütze des Betriebs.

Brauer ergriff selbst die Initiative und verließ nach 25 Jahren den geschützten Bereich der Metallwerkstatt der „Ostholsteiner“, um in einen Vollzeitjob außerhalb der Einrichtung zu wechseln. „Ich wollte mal etwas anderes machen, was Neues ausprobieren.“ Unterstützt vom Arbeitsbegleiter Uwe Clasen, der die Suche nach einer neuen Herausforderung förderte, fand er in der Nähe einen Arbeitsplatz in dem Malenter Zweirad- und Gartengerätefachgeschäft.

Anzeige

Die LN stellen die Ostholsteiner vor

Bis Weihnachten sammeln die Lübecker Nachrichten Spenden für die Ostholsteiner. Hier finden Sie alle bislang erschienen Artikel.

Am Anfang überwog die Skepsis

„Am Anfang war ich sehr skeptisch, als mein damaliger Chef uns die Idee vorstellte“, sagt Mirko Denker-Gosch. Der heutige Firmeninhaber war 2009 der Werkstattmeister, der Brauer anlernen sollte. „Wir dachten alle: Was soll das? Und hatten die Befürchtungen, die eigene Arbeit nicht zu schaffen.“ Diese Bedenken hätten sich binnen vier Wochen erledigt. „Bernhard hat sich von Anfang an mit vollem Einsatz eingebracht und auch selbstständig viele Aufgaben übernommen“, sagt Denker-Gosch zurückblickend.

Mirko Denker-Gosch (links) hat nach anfänglicher Skepsis keine Sekunde bereut, Bernhard Brauer in seiner Fahrradwerkstatt zu beschäftigen. Quelle: Dirk Schneider

Eine besonders positive Eigenart sei Brauers ausgeprägter Sinn für Ordnung. „Bernhard hat eine Menge Spaß an vielen Dingen, die wir nicht so gerne machen.“ So räume Brauer zwischendurch auch gerne mal auf oder sammle zur Mittagszeit die Bestellungen für das Mittagessen ein, das er dann auch besorge und abrechne. „Das alles ist sehr gut für unser Betriebsklima“, sagt Denker-Gosch lobend.

Weitere Informationen zu „Hilfe im Advent“

Klicken Sie hier, um auf einer Themenseite alle Berichte zur LN-Aktion „Hilfe im Advent“ zu lesen

Leben mit Behinderungen: So meistert eine Lübecker Familie die Barrieren des Alltags (große LN-Reportage)

Der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung im Interview: Warum Schleswig-Holstein Nachholbedarf hat

Diese Initiativen unterstützen wir 2019 mit Ihrer Spende – in den Artikeln steht, wie Sie helfen können:

Lübeck: Die Marli GmbH hilft schwerbehinderten Menschen. Mehr Informationen zum Projekt.

Ostholstein: „Die Ostholsteiner“ helfen Menschen mit Behinderung zu mehr Selbständigkeit und Bewegungsfreiheit. Mehr Informationen zum Projekt.

Segeberg und Stormarn: Die „Lebenshilfe“ hilft Menschen mit Behinderungen, dass sie an alltäglichen Aktivitäten wie Disco oder Kegeln teilnehmen können. Mehr Informationen zum Projekt.

Herzogtum Lauenburg: In der integrativen Kindertagesstätte Heidepünktchen werden Kinder mit und ohne Handicap gemeinsam aufs Leben vorbereitet. Mehr Informationen zum Projekt.

Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie Ihren Namen und Ihre Adresse bei der Überweisung an. Bei Spenden bis 200 Euro reicht der Überweisungsbeleg als Bescheinigung.

Brauer hat sich das Vertrauen erarbeitet

Die meiste Zeit steht Brauer aber an seinem Arbeitsplatz in der Fahrradwerkstatt. Die Aufgaben reichen hier von der einfachen Reparatur eines platten Reifens bis zur Endmontage eines neuen Rades. „Wenn Bernhard eine Schraube anzieht, dann ist sie auch fest“, sagt Denker-Gosch. Er vertraut seinem Mitarbeiter.

Dank dieses Vertrauens ist Brauer auch an seinen Aufgaben gewachsen und hat mit der Ausgabe sowie der Annahme der Leihräder einen wichtigen Bereich mit direktem Kundenkontakt übernommen. Dazu zähle beispielsweise auch die Anpassung der Sattelhöhe und des Lenkerabstands sowie die Einweisung, wie Schaltung und Bremse funktionieren, erzählt Brauer. Auch ausländische Urlaubsgäste werden problemlos bedient. „Wenn die Kunden kein Deutsch sprechen, verständigen wir uns eben mit Händen und Füßen“, sagt Brauer.

Die Leistungen der „Ostholsteiner“ auf einen Blick

Zu schmal und unsicher: Radwege besser pflegen

Als sehr aktiver Fahrradfahrer, der regelmäßig von Eutin nach Malente radelt und auch gerne Ausflüge mit seinem Mountainbike unternimmt, weiß Brauer auch, worauf es beim Radfahren in der Holsteinischen Schweiz ankommt. „Die Gangschaltung sollte gut und einfach funktionieren“, betont er. Und man sollte bergauf am Hügel frühzeitig herunter schalten. „Ist der Schwung erst einmal raus, wird das Treten sonst immer schwerer.“ Gerade älteren Menschen, aber auch Jüngeren mit körperlichen Behinderungen könnten hier Pedelecs mit elektrischer Unterstützung helfen, sagt Bauer. Er selbst vertraue aber lieber auf seine eigene Fitness.

Zwischen den vielen Fahrrädern in dem Malenter Fachgeschäft Wöllert fühlt sich Bernhard Brauer richtig wohl. Quelle: Dirk Schneider

Genauso wichtig wie verkehrssichere Fahrräder seien gut ausgebaute Radwege. „Viele Wege weisen Schäden auf. Bei einer Instandsetzung sollten die Spuren auch verbreitert werden“, sagt Brauer. Denn für viele Menschen mit Behinderungen oder die Nutzer von Lastenfahrrädern seien die Wege mitunter sehr schmal. Vor allem aber sollten die Radwege besser von Schnee und Eis befreit werden, sagt der 55-Jährige und denkt an die kommenden Wintermonate. An besonders kalten, regnerischen oder eis- und schneeglatten Tagen habe er selbst glücklicherweise die Möglichkeit, mit der Bahn zu fahren. Aber das mache er nur im Notfall. „Ich bin gerne unabhängig und selbstständig. Das Fahrrad ist für mich dabei eine wichtiges Hilfsmittel“, sagt Brauer.

So können Sie spenden

Spenden können auf dieses Konto bei der Sparkasse Holstein überwiesen werden:

Inhaber: Die Ostholsteiner

Stichwort: „Hilfe im Advent“ (wichtig!)

IBAN: DE08 2135 2240 0179 2255 52

BIC: NOLADE21HOL

Von Dirk Schneider