Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Senioren-Union ist der Mutmacher für die jungen CDU-Mitglieder
Lokales Ostholstein Senioren-Union ist der Mutmacher für die jungen CDU-Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:16 23.07.2013
Bei der Feier zum 25-jährigen Jubiläum der Timmendorfer Senioren-Union wurden die Ehrenvorsitzende und Gründerin Lucie Schramm (3. v. r.) und Herbert Muuss (r.) sowie Sunhild Miers und Magdalena Dörfling (v. l.) vom Kreisvorsitzenden Dieter Holst geehrt. Vorsitzende Luzia Rhode (Mitte) begrüßte auch Ingo Gädechens (2. v. r.). Quelle: Foto: Arms
Anzeige
Timmendorfer Strand

Mit einem Empfang im Hotel Atlantis feierte die Timmendorfer Senioren-Union am vergangenen Montag ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Vorsitzende Luzia Rohde begrüßte dabei zahlreiche Ehrengäste, zu denen Vertreter aus Kreis und Land sowie mit der Timmendorfer Bürgervorsteherin Anja Evers, der ersten stellvertretenden Bürgermeisterin Gudula Bauer und dem Kreistagsabgeordneten und stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Philip Zeidler auch einige jüngere CDU-Mitglieder gehörten.

Die Festrede hielt der ostholsteinische CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens. „Die Senioren sind das Rückgrat der Gesellschaft“, sagte er und appellierte an die Zuhörer, den demografischen Wandel als positive Chance zu sehen.

Dass man auf die Erfahrungen der Senioren nicht verzichten, sondern vielmehr davon profitieren könne, darin waren sich alle Grußredner einig. „Der Erfolg der Timmendorfer Senioren-Union ist besonders zwei Frauen zu verdanken“, ergänzte Heiko Hoffmann, der in den 1980er-Jahren Justizminister in Schleswig-Holstein war. Damit meinte er Lucie Schramm, die die Timmendorfer Senioren-Union vor 25 Jahren ins Leben gerufen hat und 19 Jahre lang an deren Spitze stand, sowie Luzia Rohde, die das Amt danach übernahm.

Die 93-jährige Lucie Schramm wurde ebenso wie Herbert Muuss am Ende der Veranstaltung für 25 Jahre Mitgliedschaft vom Kreisvorsitzenden der Senioren-Union, Dieter Holst, und dem stellvertretenden Landesvorsitzenden Joachim Hess geehrt. Sunhild Miers und Magdalena Dörfling wurden für 20 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet, ebenso wie Ursula Wulff, die jedoch die Auszeichnung an diesem Tag nicht selbst in Empfang nehmen konnte.

Ursprünglich mit 18 Mitgliedern gegründet, hat die Timmendorfer Senioren-Union inzwischen 30 Mitglieder, die sich nahezu stets vollzählig an jedem letzten Montag im Monat im Hotel Atlantis treffen.

„Wir nehmen immer noch gerne am Leben teil. Uns interessiert die große Politik und die Ortspolitik, aber auch die Wirtschaft, die Kultur und das Zusammenleben im Ort und außerhalb“, erläuterte Luzia Rohde. Aus diesem Grund würden zu den Zusammenkünften jedes Mal Referenten eingeladen, die aus unterschiedlichen Bereichen berichteten.

Lucie Schramm hat bei der Gründung gesagt, dass wir Berater sein wollen“, führte sie weiter aus, und dass sei die Senioren-Union nach ihrer Ansicht auch heute noch. „Wir können beraten und diskutieren und unseren jungen Leuten, die sich in der Partei engagieren, Mut machen und den Rücken stärken“, fasste die Vorsitzende die Aufgaben der Senioren-Union zusammen.

Für die Zukunft wünschte sie allen, dass sie gesund bleiben mögen und bis zur nächsten Feier, dem 30-jährigen Jubiläum, noch viele interessante gemeinsame Stunden erleben.

Brigitte Arms

Meeresgott landet am Freitag an der Seebrücke. Ritterschlag für vier neue Aalritter.

23.07.2013

Nabu Eutin weist Kritik des Bauernverbands am Erlass des Umweltministeriums als substanzlos zurück.

23.07.2013

Anne Dörte Meyer hat viele neue Bilder gemalt. Die zeigt sie in ihrer Sommerausstellung, die am Sonnabend, 27.

23.07.2013