Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sieben Sitzungen in einem Monat
Lokales Ostholstein Sieben Sitzungen in einem Monat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 05.09.2016
Anzeige
Fehmarn

Nach dem ungewöhnlich späten Ende der Sommerferien müssen Fehmarns Kommunalpolitiker jetzt kräftig die Ärmel aufkrempeln. „Alles wird in nur einen Monat gepackt“, kommentierte der stellvertretende Bürgermeister Werner Ehlers (CDU) am Wochenende. Sieben Sitzungen sind vor den Herbstferien anberaumt. Doch bereits am Donnerstag, 29. September, tagt die Stadtvertretung – bis dahin müssen die Fachausschüsse durch sein.

Gestern übergab Ehlers die Amtsgeschäfte wieder an Bürgermeister Jörg Weber (SPD), der zwei Wochen im Urlaub war. Für den wichtigsten Termin der zurückliegenden 14 Tage hat er ihn aber kurz unterbrochen. Freitag griff er nämlich zur Schaufel: beim symbolischen ersten Spatenstich für den Ausbau der K 43 (die LN berichteten). Weber: „Endlich geht es los. Darauf haben wir lange gewartet.“

Anzeige

Gleich drei Sitzungen finden in dieser Woche statt – vermutlich ohne großen Aufreger. Heute, 6. September, tagt ab 17 Uhr (Verwaltungsgebäude Bahnhofstraße Burg) der Hauptausschuss, morgen ab 18.30 Uhr der Tourismusausschuss (im TSF-Veranstaltungsraum Burgtiefe). Sicherlich wird es dann einen ersten Rückblick auf das Megaevent „Kitesurf World Cup“ geben.

Am Donnerstag, 8. September, berät der Stadtwerke- und Hafenausschuss unter anderem über eine mögliche Klärwerkserweiterung in Burgstaaken. Er tagt ab 19 Uhr im Verwaltungsgebäude Bahnhofstraße in Burg – ebenso wie in der Folgewoche der Bau- und Umweltausschuss (Dienstag, 13. September, bereits ab 18 Uhr).

Dort bahnen sich aber „heiße Themen“ an. Konkret geht es um die nochmalige Erweiterung von Schweinemastanlagen im Inselwesten – ein Thema mit Zündstoff. Außerdem soll die Investorensuche für das „Sportboothafenatoll Burgstaaken“ nach jahrelangem Stillstand forciert werden.

gjs