Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Feuerbekämpfung und Erziehung: Sierksdorfer Feuerwehr ist vielfältig aufgestellt
Lokales Ostholstein Feuerbekämpfung und Erziehung: Sierksdorfer Feuerwehr ist vielfältig aufgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 14.02.2020
Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Sierksdorf. Quelle: Sebastian Rosenkötter
Sierksdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Sierksdorf hat Bilanz gezogen: Anlässlich der Jahresversammlung sagte Ortswehrführer Stephan Willert, dass es 2019 90 Einsätze gegeben habe. Dies seien nur zwei weniger gewesen als 2018.

Einsätze an Schulen und in Kitas

Unter anderem mussten die Ehrenamtler, die dringend neue Kräfte benötigen, Türen öffnen, hinter denen hilfsbedürftige Personen vermutet wurden, Rettungs- und Sicherungsarbeiten bei Verkehrsunfällen und Brandeinsätze leisten sowie Sicherheitswachen übernehmen. Auch waren sie in puncto Brandschutzerziehung in Schulen und Kindertagesstätten unterwegs.

Lesen Sie auch: So lief 2019 für Ostholsteins Wehren

Darüber hinaus wurde Stefan Machlitt zum stellvertretenden Gruppenführer gewählt. Nina Machlitt ist ab sofort stellvertretende Kassenwartin. Zu Kassenprüfern wurden Dennis Bauer und Marc Meiritz gewählt.

Ortswehrführer Stephan Willert mit Heinz Tamm und Willi Kröger (v. l.). Die beiden Letztgenannten wurden in die Ehrenabteilung aufgenommen. Quelle: HFR

Feuerwehrleute wurden befördert

Auch gab es Beförderungen: Martin Müller und Sebastian Reichert sind nun Oberfeuerwehrmann, Sebastian Hoffmann ist Hauptfeuerwehrmann drei Sterne und Katrin Tamm Hauptfeuerwehrfrau drei Sterne.

Hans-Joachim Fink, Willi Kröger und Stephan Willert erhielten von Bürgermeister Bernhard Markmann das Brandschutz-Ehrenzeichen am Bande in Gold für 40-jährige aktive Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr. Heinz Tamm und Willi Kröger wurden in die Ehrenabteilung der Wehr verabschiedet.

Mehr Artikel aus Ostholstein

Von Sebastian Rosenkötter

300 Edelstahlbecher hat der Serviceclub Round Table 122 Eutin-Malente an die Kita „Schatzkiste“ gespendet. Die Kinder sollen einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen lernen.

14.02.2020

Die „Eduard Nebelthau“ ist schon vor Jahren aus dem aktiven Dienst ausgeschieden. Jetzt hat es in Burgtiefe auf Fehmarn seinen letzten Liegeplatz gefunden und dient künftig als Museum, um über die Seenotretter zu informieren.

14.02.2020

Sie soll ein Multifunktionszentrum mit Veranstaltungssaal und Konferenzräumen für viele Kulturschaffende werden. Die Arbeiten an dem Gebäude verzögern sich allerdings – und die Kosten steigen.

14.02.2020