Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Rückbau der Laufbahn gestoppt
Lokales Ostholstein Rückbau der Laufbahn gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 28.09.2018
Heiligenhafen nennt sich „das Sonnendeck der Ostsee“.
Heiligenhafen nennt sich „das Sonnendeck der Ostsee“. Quelle: HFR
Anzeige
Heiligenhafen

Die Stadtvertreter in Heiligenhafen haben sich dafür ausgesprochen, den Rückbau der maroden Laufbahn am Sportplatz zu stoppen. Die Verwaltung wurde jetzt damit beauftragt, Fördermittel des Landes zur Sanierung oder Erneuerung für beide Sportplätze der Stadt zu beantragen und dies dann zeitnah im Ausschuss vorzulegen.

Darüber hinaus wurde in der Aula der Theodor-Storm-Schule einstimmig beschlossen, dass die ÖPNV-Haltestelle am Markt nicht aufgehoben wird. Die Autokraft wollte den Standort eigentlich nicht mehr anfahren, da dort oft Fahrzeuge den Bus blockierten und es einige Unfalle gab. Auch wenn es mehrere Haltepunkte im Umkreis gibt, stufen die Stadtvertreter den Zustieg am Markt vor allem für die ältere Generation als wichtig ein.

Auch die umstrittenen Bauprojekte der vergangenen Wochen standen wieder auf der Tagesordnung. Mit großer Mehrheit stimmten die Stadtvertreter für die Entwicklung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans in Sachen Gosch. Das Unternehmen möchte wie berichtet ein Restaurant am Jachthafen auf dem Gelände der jetzigen Hafenmeisterei bauen.

Zur Sprache kamen auch die seit Wochen von Protesten begleiteten „Bünning-Pläne“ (LN berichteten). Am Ferienpark sollen der Kursaal und die angrenzenden Gaststätten einem Neubau weichen. Der Grundsatzbeschluss des Stadtentwicklungsausschusses, den Bebauungsplan zu ändern, wurde bestätigt. CDU-Fraktionsvorsitzender Gerd Panitzki machte aber den Vorschlag, den geplanten neungeschossigen Bau auf die Höhe von Haus O im Ferienpark zu begrenzen. Die Details sollen während der B-Plan-Aufstellung diskutiert werden.

Markus Billhardt