Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sparkasse stiftet acht Millionen Euro
Lokales Ostholstein Sparkasse stiftet acht Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 27.02.2019
Hans-Ingo Gerwanski, Joachim Wallmeroth, Jörg Schumacher, Thomas Piehl, Steffen Müller und Michael Ringelhann (v..l.) stellten den Engagements Bericht der Sparkasse Holstein und ihrer Stiftungen vor.
Hans-Ingo Gerwanski, Joachim Wallmeroth, Jörg Schumacher, Thomas Piehl, Steffen Müller und Michael Ringelhann (v..l.) stellten den Engagements Bericht der Sparkasse Holstein und ihrer Stiftungen vor. Quelle: Dirk Schneider
Anzeige
Eutin

Die Stiftungen der Sparkasse Holstein entwickeln sich immer mehr zu Bildungsträgern in Ostholstein und Stormarn. 2018 investierten die 18 Einrichtungen in diesen Bereich 3,9 Millionen Euro. 2,2 Millionen Euro flossen in Kunst und Kultur, 0,7 Millionen Euro gingen an Sportvereine und -verbände und 1,2 Millionen Euro wurden für soziale Zwecke gespendet. Insgesamt gaben die Sparkasse Holstein und ihre Stiftungen 2018 rund acht Millionen Euro für ihr gesellschaftliches Engagement aus.

Die Vorstandsvorsitzenden Thomas Piehl, Joachim Wallmeroth und Michael Ringelhann, Sparkassendirektor Hans-Ingo Gerwanski und der Stiftungsgeschäftsführer Jörg Schumacher stellten unter dem Namen Engagementsbericht eine Jahresbilanz mit vielen positiven Zahlen vor. Trotz praktisch kaum vorhandener Guthabenzinsen sei es der Vermögensverwaltung gelungen, auf dem schwierigen Kapitalmarkt eine Rendite von über zwei Prozent zu erzielen, erklärte Wallmeroth. Diesen Ertrag von rund 2,3 Millionen Euro – aktuell liegt das Stiftungskapital bei 52 Millionen Euro – sei durch Zuwendungen der Sparkasse selbst um 2,1 Millionen Euro sowie weitere Spenden um rund 500 000 Euro erhöht worden. Zudem habe die Sparkasse weitere 3,1 Millionen in den Kapitalstock eingebracht, rechnete Piehl vor.

Online-Voting für Projektförderung

Bei der Auswahl der geförderten Projekte und Einrichtung setze die Sparkasse zunehmend auf eine Bürgerbeteiligung, erläuterte Gerwanski. So konnte bei den Aktionen „30 000 Euro für 30 tolle Projekte“ und der Trikotaktion, bei der 120 Kinder- und Jugendteams neu eingekleidet wurden, die Bevölkerung per Abstimmung im Internet mitentscheiden, welche Vereine unterstützt würden. „Das kam gut an. Beide Online-Votings endeten mit einem Rekordergebnis“, so Gerwanski.

Einen Förderschwerpunkt setzten die Stiftungen auf die Lernorte „Naturerlebnis Grabau“ (10 800 Besucher), „Erlebnis Bungsberg“ (7000) und „Küchengarten Eutin“ (1900). „Wir sind die einzige Sparkasse, die sich in diesem Bereich operativ betätigt“, betonte Schumacher. Weitere 3000 Kinder und Jugendliche nutzten den von der Stiftung unterstützten Bildungsspaß im Naturhaus Cismar, im Oldenburger Wallmuseum, im Erna-Zentrum Eutin sowie im Zeittor Museum Neustadt und im BUND Umwelthaus Neustädter Bucht.

Dirk Schneider