Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Spenden benötigt: Neuer Parkplatz für die Gedenkstätte Ahrensbök
Lokales Ostholstein Spenden benötigt: Neuer Parkplatz für die Gedenkstätte Ahrensbök
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 21.11.2019
Architekt Ansgar Speer (l.) erkärt Ingaburgh Klatt und Stefan Kreuztfeldt vom Trägerverein noch einmal an Ort und Stelle die Pläne. Quelle: Maike Wegner
Ahrensbök

Die Zufahrt zur Gedenkstätte Ahrensbök liegt direkt an der Bundesstraße 432. Hier gilt Tempolimit 70, doch viele fahren deutlich schneller. Eine Gefahr für die Besucher, die aufgrund der Lage meist mit dem Pkw oder – wenn es Schülergruppen sind – mit dem Bus kommen. Doch nun wollen die Verantwortlichen der Gedenkstätte Abhilfe schaffen. Neben dem Gebäude wird derzeit ein großer Parkplatz gebaut. „Es entstehen 19 Stellplätze und ein Wendehammer für Busse“, erzählt der zuständige Architekt Ansgar Speer. Bis zu einer Tiefe von eineinhalb Metern ist der Boden bereits ausgekoffert und ausgetauscht worden. „Die Auffahrt erhält ein Betonpflaster. Auf den Parkflächen werden Gittersteine aus Kunststoff verlegt und der Buswendehammer wird mit Schotterrasen gefüllt“, erklärt der Architekt. „Wir erwarten etwa 20 Busse im Jahr und hoffen, dass dieser Belag dem standhält“, sagt Speer.

So sieht es aktuell auf dem Gelände an der B432 aus. Schon Ende Dezember soll alles fertig sein. Quelle: Maike Wegner

Insgesamt kostet die Maßnahme, die noch in diesem Jahr abgeschlossen werden soll, rund 150 000 Euro. 80 Prozent davon übernimmt das Land. Doch es bleibt ein Eigenanteil in Höhe von 33 000 Euro. Hinzu kommt die restliche Darlehenssumme in Höhe von 20 000 Euro, die noch für den Kauf des Grundstücks, auf dem der Parkplatz entsteht, fällig wird. „Das Projekt Parkplatz ist zwar nicht gerade sexy, aber es ist wichtig. Deshalb bitten wir um Spenden“, sagt die Vorsitzende des Trägervereins der Gedenkstätte, Ingaburgh Klatt. Die bisherige Lösung, dass viele Besucher direkt an der Bundesstraße parken mussten, sei einfach zu gefährlich. Einige der 78 Mitglieder des Vereins, zu denen auch Gemeinden und der Kirchenkreis zählen, haben sich bereits finanziell beteiligt. Doch es bleibt eine große Summe, die noch offen ist.

Die bisherige Zufahrt war gefährlich für die Besucher. Quelle: Maike Wegner

Die Bankverbindung für Spenden ist: DE78 2135 2240 0001 0135 64, BIC: NOLADE 21 HOL, Stichwort: Parkplatz. Ingaburgh Klatt und ihre Kollegen sind bei Rückfragen unter Telefon 045 25/49 30 60 oder per Email an gedenkstaetteahrensboek@t-online.de erreichbar.

Von Maike Wegner

Das Kurmittelhaus im Alten Kurpark von Timmendorfer Strand könnte zum Bürgerhaus werden, schlagen alle politischen Fraktionen gemeinsam vor. Besonders der Seniorenbeirat gibt sich kämpferisch.

21.11.2019

Mit einer Auflage von 110 000 Exemplaren kommt das Ostsee-Magazin 2020 auf den Markt. Auf 122 Seiten werden Schönheit und Veranstaltungen an der Küste gepriesen – vor allem die im Kreis Ostholstein.

21.11.2019

Ende November sollen erste Visualisierungen der Brücken- und Tunnelvarianten öffentlich gemacht werden. Sollte eine neue Brücke gebaut werden, würde es wohl die größte Schrägseilbrücke in Deutschland.

21.11.2019