Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sie machen Eutin international bekannt
Lokales Ostholstein Sie machen Eutin international bekannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 21.03.2019
Sportlerehrung in den Torhäusern in Eutin: die PSV-Leichtathleten mit der W15-Landesmeisterin im 3000-Meter-Lauf, Zoe Hurka (vorne), beim Eintrag ins Goldene Buch. Quelle: HFR
Anzeige
Eutin

Ob Gymnastik/Tanz, Basketball, Judo oder Rudern: Eutins Sportler haben in zehn verschiedenen Sportarten im vergangenen Jahr hervorragende Leistungen erbracht. Dafür zeichnete die Stadt bei der „SportlerInnenehrung“ in den Torhäusern im historischen Bauhofareal insgesamt 77 Aktive aus. Auch zahlreiche Ehrenamtler wurden zu besonderen Erfolgen und besonderem Engagement beglückwünscht.

PSV Eutin mit starken Leistungen auf überregionaler Ebene

Die herausragenden Sportler erhielten Urkunden und Medaillen aus den Händen von Bürgermeister Carsten Behnk (parteilos) und Bürgervorsteher Dieter Holst und trugen sich während der Veranstaltung in das Goldene Buch der Stadt Eutin ein. „Wir sind stolz und glücklich über diese Sportlerinnen und Sportler in unserer Stadt“, sagte Behnk. „Sie haben im vergangenen Jahr dazu beigetragen, den Namen Eutin auch auf nationaler und internationaler Ebene bekanntzumachen.“ Hier seien stellvertretend die Mehrkämpfer, die Schwimmer und Leichtathleten des Polizeisportvereins zu nennen. Überregionale Erfolge hätten auch die Ruderer und Reiter erzielt.

Anzeige

Behnk dankte auch den Vereinen für ihr Engagement

Mit der Ehrung möchte die Stadt die wertvolle Arbeit der Eutiner Sportvereine herausstellen und würdigen. „Neben der Organisation eines Sport- und Trainingsbetriebes als Kernaufgabe leisten die Vereine auch unverzichtbare soziale und integrative Arbeit auf vielen Feldern und tragen damit entscheidend zur Gesundheitsförderung und Vorbeugung bei“, sagte der Bürgermeister. „Dafür danken wir Ihnen ausdrücklich.“

Die ausgezeichneten Sportler

Voß-Schule, Geräteturnen: Mieke Lux, Muriel Sommer, Mara-Lisa Dawidowicz, Greta Busse, Johanna Schneider Clara Balzer, Julius Barnstedt, Karlotta König, Aaron Kuhnke, Paul Leithäuser.

Polizei SV Eutin, Turnen: Kara Peglow, Julia Groszewski, Milena Schmidt, Paul Leithäuser Lotta Karp, Lucy Stock, Hanna Plath, Mieke Lux, Phina Peglow, Marit Faber, Jule Scherbarth, Ella Liepe, Lasse Lux, Matthias Faber, Finja Freund; Schwimmen: Titus und Jana Reuter; Gymnastik/Tanz: Lea Haubrich, Juline Brach, Nele Dannenberg, Emily Reinke, Anne Szyza, Anne Stelter, Luca Heidemann, Lupine Häring, Alissa Schuldt, Emma Ballnus, Emy Dethlefsen, Cara Frederick, Thea Heinrich, Hedda Jäde, Julie Pfaff, Frida Pinn, Judith Schluck, Neele Wagner; Judo: Maxim Rybacuk; Badminton: Peer Grünewald und Hans-Jürgen Jähnke; Leichtathletik: Niklas Sagawe, David Schliep, Mika und Kjell Jokschat, Daniel Garschke, Lennart Völz, Lasse Stender, Philipp Landgrebe und Zoe Hurka; Radsport: Gerald Heiß.

TS Riemann, Basketball: Marlene Affeldt, Shima Dose, Leonie Gabriel, Lea Giese, Jana Marie Jacobsen, Jara Emilia Kurth, Cilia Langer, Louisa Maczey, Cora und Cosima Mannitz, Emelie-Joy Siwik, Isabell Rebink, Carina Rose, Thalina Gleitsmann, Amely Bärenwald.

BSG Eutin, Badminton: Malte Gerdes und Alina Rose.

Germania Ruderverein: Wilken von Behr und Alissa Buhrmann.

Ostholsteinischer Reiterverein Malente-Eutin (ORV): Charlotte Westphal und Svenja Hansen.

Carsten Behnk ging während der Veranstaltung auch auf die aktuelle Sportstättendiskussion in Eutin ein (die LN berichteten). „In Eutin wird viel über den Sporthallenbedarf diskutiert und im Rahmen von Schulbauten sind hier deutliche Verbesserungen in Sicht. Auch für die Sportanlage Waldeck haben wir umfangreiche Zukunfts- und Ausbaupläne, wenn auch noch Förderung und Finanzierung zu klären sind.“

Beke Zill

Anzeige