Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neustädter Energieprojekt als vorbildlich ausgezeichnet: Stadtwerke geehrt
Lokales Ostholstein Neustädter Energieprojekt als vorbildlich ausgezeichnet: Stadtwerke geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 14.06.2019
Laudator Dietmar Walberg (l.) und EKSH-Geschäftsführer Stefan Sievers (r.) mit den Neustädter-Preisträgern Stadtwerke-Leiterin Vera Litzka und Bürgermeister Mirko Spieckermann (parteilos). Quelle: www.photomatzen.de (HFR)
Ascheffel/Neustadt

Die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz (EKSH) hat nach 2015 und 2017 zum dritten Mal zum „Gipfeltreffen der Energiekommunen“ auf den Aschberg in Ascheffel (Kreis Rendsburg-Eckernförde) eingeladen. Dort wurden vorbildliche kommunale Energieprojekte ausgezeichnet. Knapp ein Viertel des Preisgelds in Höhe von 91 000 Euro ging nach Neustadt. Gewonnen haben zudem die Städte Elmshorn, Meldorf, Norderstedt und Preetz, das Amt Hüttener Berge sowie die Gemeinde Henstedt-Ulzburg und die Kiel Region GmbH.

Große CO2 -Einsparungen

„170 Kommunen haben seit 2007 bei unserem Wettbewerb mitgemacht. Mit 450 großen und kleinen Energieprojekten haben sie sich gemeinsam über die Langdistanz bewährt, dem Verlauf des Wettbewerbs ihren Stempel aufgedrückt und ganz nebenbei CO2 -Einsparungen von mehr als 100 000 Tonnen erzielt“, sagte EKSH-Geschäftsführer Stefan Sievers.

Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) freute sich über den engagierten Einsatz der Kommunen: „Die Energie-Olympiade ist ein sehr gutes Instrument, um vorbildliche Projekte in den Kommunen anzustoßen und die Erfolge dann auch entsprechend auszuzeichnen. Sie zeigt, dass sich die Kommunen längst mit Projekten auf den Weg gemacht haben, die Energiewende auch im Verkehrs- und im Wärmebereich anzustoßen.“

Hierfür gab es Preisgeld

Der Neubau der Stadtwerke in Neustadt wurde Sieger im Bereich Energie-Projekt „Große Technische Maßnahme“ (10 000 Euro). Darüber hinaus gab es 5000 Euro für das Konzept Einrichtung eines Wärmenetzes 4.0 im Hafenquartier.

ser

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 37-Jährige hatte seine Mutter in ihrem Ferienhaus am Dieksee erstickt. Das Lübecker Landgericht verurteilte ihn wegen Mordes, erkannte aber auf verminderte Schuldfähigkeit.

14.06.2019

Bei einem Frontalzusammenstoß am Freitagmorgen auf der B 207 zwischen Großenbrode und Fehmarn wurden zwei Personen leicht verletzt. Für Bergungsarbeiten musste die Straße zeitweise komplett gesperrt werden.

14.06.2019

Beim Oldenburger Parkfest steht am Sonnabend die bunte Vielfalt, Spiel und Spaß im Mittelpunkt. In diesem Jahr ist das Event im Stadtpark allerdings noch viel mehr – nämlich das Fest der Jubiläen.

13.06.2019