Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Stein von Brücke auf Auto geworfen: Polizei sucht Zeugen
Lokales Ostholstein Stein von Brücke auf Auto geworfen: Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 18.12.2019
Von dieser Brücke über die B 76 soll laut Polizei ein Mann einen Stein auf ein Auto geworfen haben. Quelle: Polizei (HFR)
Anzeige
Eutin

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Zwei Ostholsteiner sind nach Angaben der Polizei auf der Bundesstraße 76 in Eutin Opfer eines Steinewerfers geworden sein. Die Tat hat sich bereits am 24. November gegen 15.15 Uhr ereignet, die Polizei hat den Vorfall aber erst am 18. Dezember öffentlich gemacht. Laut Polizeisprecher Michael Bergmann hat eine männliche Person einen Stein von einer Wirtschaftsbrücke (Alter Braaker Mühlenweg) über die Bundesstraße 76 in Eutin auf einen mit zwei Personen besetzten Smart geschleudert.

Steinewerfer zu Fuß verfolgt

Demnach sei der Autofahrer aus Richtung Süsel kommend in Richtung Plön unterwegs gewesen. „Kurz vor der Wirtschaftsbrücke bemerkte der Fahrer eine junge – vermutlich männliche – Person auf der Brücke. Die Person sah in Richtung der nahenden Fahrzeuge“, schildert Bergman den Ablauf. Beim Unterfahren der Brücke habe die Beifahrerin gesehen, wie die unbekannte Person auf die andere Seite der Brücke gelaufen sei. „Fast zeitgleich schlug ein Stein in die Windschutzscheibe des Smarts ein. Der Fahrer hielt den Pkw sofort an und verfolgte den mutmaßlichen Steinewerfer zu Fuß, konnte diesen jedoch nicht mehr antreffen“, sagte Michael Bergmann.

Anzeige

Frauen haben den Täter wohl beobachtet

Zwei Passantinnen, die der Fahrer in Tatortnähe angetroffen habe, haben laut Polizei dessen Personenbeschreibung bestätigt. „Demnach handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen jungen Mann mit einem dunklen/blauen Anorak mit Kapuze. Die Kapuze war zur Tatzeit über den Kopf gezogen. Die Passantinnen konnten noch ergänzen, dass diese Person ein blaues Fahrrad mit sich führte“, sagt der Polizeisprecher und bittet nun darum, dass sich die beiden Frauen bei der Polizei melden. Weitere Zeuge sollen ebenfalls die Beamten des Eutiner Polizeireviers unter der Nummer 045 21/80 10 kontaktieren.

Hier können sich Zeugen außerdem melden

Mehr Artikel aus Ostholstein

Von Sebastian Rosenkötter