Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Tafel präsentiert ihr neues Kühlfahrzeug
Lokales Ostholstein Tafel präsentiert ihr neues Kühlfahrzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 20.12.2018
Die Oldenburger Tafel hat ein neues Kühlfahrzeug. Der Vorsitzende Jörg Zander tauft im Beisein seiner Mitstreiter und der zahlreichen Sponsoren den Transporter. Quelle: Markus Billhardt
Oldenburg/Heiligenhafen

Nach gut einem Jahr Vorbereitung ist das neue Kühlfahrzeug der Oldenburger Tafel eingetroffen. Am 6. Dezember wurden die Schlüssel für das Fahrzeug an die Tafel übergeben. Es handelt sich dabei um einen nagelneuen Ford Transit mit Kühlausbau.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass wir die Finanzierung unseres neuen Kühlfahrzeugs in diesem Jahr auf die Beine beziehungsweise auf vier Räder stellen konnten,“ erzählt der Leiter der Oldenburger Tafel Jörg Zander. Es sei ein schönes Nikolausgeschenk gewesen, habe aber nicht ganz in den Stiefel gepasst, sagt Zander etwas schmunzelnd.

Investition von 43 000 Euro

Ohne die zahlreiche Unterstützung durch die Bevölkerung, von Firmen und Verbänden hätte die Tafel es so schnell nicht geschafft. Viele hätten sich an der Finanzierung durch Spenden beteiligt, so der Vorsitzende weiter. Insgesamt 43 000 Euro musste die Tafel in den Transporter investieren.

„Die Reparaturen am alten Fahrzeug hatten unsere finanziellen Mittel aufgefressen“, erläutert Egon Briedis. Der 72-Jährige ist einer von insgesamt sechs Fahrern, die jeweils zu zweit dreimal in der Woche Waren von den Lebensmittelmärkten und anderen Spendern abholen. „Schön ist, dass das Fahrzeug etwas höher und somit besser begehbar ist“, so Briedis. Außerdem sei der Laderaum bis minus 20 Grad kühlbar.

Große Gruppe an Unterstützern

Den Lions Club Oldenburg und den Zweckverband Ostholstein konnte die Tafel für das Projekt gewinnen. Es gab 10 000 Euro von den Lidl-Pfandgeldspenden, die VR Bank, die Firma Seelaff, die Sozietät Emmrich und die Stadtwerke Oldenburg aber auch die Stadt Oldenburg, das Amt Oldenburg Land, die Gemeinde Lensahn sowie das Amt Lensahn beteiligten sich an der Aktion.

Ein Großteil der Finanzierung ist aber durch die Tafel selbst erfolgt. „Dazu gehören die vielen kleinen und auch größeren Spenden durch die Bürger“, betont Zander. Und schließlich seien die Mitarbeiter der Tafel auch nicht untätig gewesen und hätten bei zahlreichen Aktionen fleißig Geld eingesammelt. Einen Dank müsse Zander an die Tafel Fehmarn richten. Sie habe, erklärt der Vorsitzende, seine Tafel in schwierigen Zeiten mit ihrem Fahrzeug unterstützt.

Als Nächstes hat sich jetzt die Heiligenhafener Tafel die Aufgabe gestellt, innerhalb eines Jahres einen Kühltransporter anzuschaffen. „Wir sind in die Öffentlichkeit getreten, um auf unser Problem aufmerksam zu machen“, erläutert Monika Knoepfle vom Vorstand. Bisher habe man nur mit schweren Kühlboxen gearbeitet. Auch um die Kühlkette einzuhalten, sei dies aber nicht immer ganz einfach.

Vertreter von CP Kelco aus Großenbrode übergeben 5000 Euro an den Vorstand der Heiligenhafener Tafel. Quelle: Markus Billhardt

Um der Verwirklichung des Fahrzeugs einen Schritt näher zu kommen, hat die Firma CP Kelco aus Großenbrode der Tafel 5000 Euro übergeben. Die Mitarbeiter hätten sich dafür eingesetzt, dass das Unternehmen für den guten Zweck spende und selbst Vorschläge gemacht, berichtet Geschäftsführer Mathias Krause und ergänzt: „Wir hoffen, dass die Tafel ihr Ziel erreicht und wollen dies gerne unterstützen.“

Monika Knoepfle zeigt sich gerührt: „Auf so eine Summe haben wir gar nicht zu hoffen gewagt.“ Darüber hinaus hat Michael Schuch von der Firma Rohr-Frei aus Heiligenhafen der Tafel 555 Euro gespendet, die er auf der Wardermesse eingesammelt hatte. Die Organisatoren der Messe hatten bereits kürzlich der Tafel rund 2500 Euro überreicht.

Markus Billhardt

Der Verein „Via Cordium“ unterstützt die Bewohner eines kleinen Dorfes. Im Mittelpunkt steht der Bau eines Gemeindezentrums. Zudem werden die Menschen untersucht und versorgt.

20.12.2018

Ein 15- und ein 17-Jähriger sind vor einer Gaststätte geschlagen worden, einem wurde sogar am Boden liegend noch ins Gesicht getreten. Die Polizei sucht Zeugen.

20.12.2018

Ein Autofahrer hat in der Elisabethstraße einen anderen Wagen touchiert und beschädigt. Doch anstatt sich um den Zusammenstoß zu kümmern, ist er einfach weitergefahren. Der Schaden beträgt 5000 Euro.

20.12.2018