Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Stromausfall in Sierksdorf: Der Verursacher steht fest
Lokales Ostholstein Stromausfall in Sierksdorf: Der Verursacher steht fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 15.10.2019
Stromausfall in Sierksdorf: In einem Trafo-Häuschen gab es einen Kurzschluss. Quelle: Sebastian Rosenkötter
Anzeige
Sierksdorf

In der Gemeinde Sierksdorf waren Montagabend Hunderte Haushalte ohne Strom. Gegen 17.40 Uhr wurde ein Feuer in der Professor-Haas-Straße gemeldet. Jedoch brannte es nicht, sondern qualmte lediglich stark in einem Trafo-Häuschen.

Am späten Abend informierte der verantwortliche Energieversorger, die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) darüber, wie es zu dem Ausfall gekommen war. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Freiwillige Feuerwehr die Situation rund um das Trafohäuschen in der Professor-Haas-Straße längst im Griff.

Anzeige

Beschädigtes Kabel löste Kurzschluss aus

Laut einem Sprecher der SH Netz fiel der Strom bereits gegen 17.22 Uhr in Teilen von Sierksdorf, Oevelgönne und Roge aus – auch der Hansa-Park sei kurzzeitig betroffen gewesen. Jedoch verfügt dieser über Notstromaggregate. Der Stromausfall selbst habe sich aufgrund von Tiefbauarbeiten in Roge ereignet. Ein Mittel- und ein Niederspannungskabel seien beschädigt worden, was wiederum den Kurzschluss in der Ortsnetzstation ausgelöst habe.

„Spezialisten der SH Netz konnten durch Umschaltungen den Hansa-Park nach etwa 20 Minuten wieder versorgen, den Großteil der an den 34 betroffenen Stationen hängenden Haushalten nach circa einer Stunde“, sagte ein Sprecher des Unternehmens. Fast alle anderen Kunden hätten gegen 18.50 Uhr wieder Strom gehabt.

Von Sebastian Rosenkötter