Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Timmendorfer Koch vorerst nur noch online am Herd
Lokales Ostholstein Timmendorfer Koch vorerst nur noch online am Herd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 16.05.2019
Johannes Sommer (r.), Sous-Chef des Timmendorfer Restaurants „Horizont“ kämpft weiter um den Einzug ins Finale. An seiner Seite steht Bernhard Reiser, Sternekoch aus Würzburg. Quelle: SAT.1/André Kowalski
Timmendorfer Strand

Johannes Sommer ist raus, zumindest aus dem TV und das auch nur vorerst. Was etwas verwirrend klingen mag, ist das Konzept der TV-Show „Top Chef Germany“. Einer der Teilnehmer ist Sommer, Sous-Chef des Restaurants Horizont in Timmendorfer Strand.

Canapé überzeugt nicht

Nachdem der 26-Jährige es am 9. Mai in die zweite Runde des Sat.-1-Formats geschafft hatte, konnte er nun zunächst seine Messer packen. Was war geschehen? Die Kandidaten mussten zwei asiatische Gerichte nachkochen und das ohne Zutatenliste. Die besten kamen eine Runde weiter. Johannes Sommer sowie drei weitere Köche gingen in die sogenannte Witzigmann-Challenge. Bei dieser ging es darum, ein Canapé zu kreieren, welches zu Champagner, Lieblingsgetränk von Chefjuror Eckart Witzigmann, passt. Dabei konnte Sommer nicht ausreichend überzeugen.

Erkochter Sieg im Web-Spezial

Also musste er ins Web-Spezial, welches nur online zu sehen ist. Dort trat er gegen Christopher Knippschild, Koch in Zürich und Verlierer der ersten Woche, an und gewann. Somit trifft der Timmendorfer Sous-Chef Johannes Sommer in wenigen Tagen auf den Verlierer der dritten Folge. Damit hat er weiterhin die Chance, am Ende erneut im Fernsehen aufzutreten und doch noch im Finale zu sehen zu sein.

Wie weit es der Timmendorfer Jung-Koch Johannes Sommer in der Sat.1-Show „Top Chef Germany“ geschafft hat, wird nicht verraten. Aber hier sind schon mal ein paar Eindrücke aus der Sendung.

Doch schon jetzt zählt Sommer zu den besten Köchen. Laut Sender wurden er und die anderen Kandidaten unter 300 ausgewählt – wie die LN bereits ausführlich berichteten.

Sebastian Rosenkötter

Die Proben für das Classical Beat Festival laufen auf Hochtouren. Der Digital-Pianist Ralf Schmid und der Eisinstrument-Spieler Terje Isungset erzeugen ganz besondere Klangerlebnisse.

16.05.2019

Andere Kommunen haben ihren Stadtwerken bereits die Beleuchtung übertragen. Die Eutiner Fraktionen heißen das übereinstimmend gut, die Stadtwerke sind gewillt. Das Vorhaben soll jetzt geprüft werden.

16.05.2019

Die Freunde alter Gefährte auf Fehmarn haben ihre Schätze aus der Garage geholt. Jeden Monat treffen sie sich zum Fachsimpeln und zu Ausfahrten.

16.05.2019