Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ukulele-Spieler aus Neustadt tritt mit Dieter Bohlen und Wincent Weiss auf
Lokales Ostholstein Ukulele-Spieler aus Neustadt tritt mit Dieter Bohlen und Wincent Weiss auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 06.12.2019
Der Neustädter Bernd Dombrowski spielt seit 15 Jahren Ukulele. Am Montag hat er in Hamburg seinen großen Auftritt. Quelle: Maike Wegner
Neustadt/Hamburg

Die Sachen sind gepackt, die Ukulele ist gestimmt: Schon am Sonnabend, 7. Dezember, geht es für den Neustädter Bernd Dombrowski nach Hamburg zu den Proben für das große Facebook-Weihnachtskonzert. In der Laeiszhalle steht der 61-Jährige am 9. Dezember gemeinsam mit Stars wie Dieter Bohlen, Lotte, Wincent Weiss und den Lochis auf der Bühne. Zusammen mit den Profis interpretieren 35 Hobbymusiker Weihnachtsklassiker neu. Die 2000 Karten gab es nicht zu kaufen, sie wurden ausschließlich verlost.

Großer Auftritt mit Modern-Talking-Song

Unter dem Motto „Mehr gemeinsam“ sollen Musiker, die sich über die Gruppen-Funktion des sozialen Netzwerks Facebook austauschen, eine Plattform bekommen. „Ich habe den Aufruf vor etwa vier Wochen in der Gruppe ,Ukulele Schleswig-Holstein/Hamburg’ gesehen und mich direkt beworben“, erzählt Dombrowski. „So was gibt es zum ersten Mal. Ich finde das richtig toll“, sagt der Neustädter. Er musste zu Beginn nur einen Fragebogen ausfüllen und kam schon in die nächste Runde. „Dann musste ich ein Video drehen und dafür das Weihnachtslied Feliz Navidad spielen“, erzählt der Musiker.

Vor zwei Wochen kam schließlich die Zusage: Der Ostholsteiner ist als einer von 35 Musikern ausgewählt worden. Mittlerweile weiß er auch, bei welchen Liedern er mitwirken darf. Es ist das bereits bekannte Feliz Navidad und „You’re my heart, you’re my soul“ von Modern Talking. Nicht unbedingt sein Musikgeschmack. „Macht aber überhaupt nichts“, sagt er, „ich hab bei jedem Lied den Anspruch, es so gut wie möglich zu machen.“

Sein größter Auftritt war bislang vor 700 Leuten

Ein wenig geübt hat Bernd Dombrowski deshalb bereits. „Aber ich weiß ja noch nicht, in welcher Tonart wir spielen“, erzählt er. Das erfährt er alles erst am Probenwochenende, das direkt vor dem Konzert stattfindet. Die Vorfreude ist groß: „Ich bin gespannt, wie Profis an die Sache rangehen. Und es ist sehr spannend, mal auf einer so großen Bühne zu stehen“, sagt der 61-Jährige.

Seinen größten Auftritt hatte er bisher vor 700 Leuten in Neustadt. „Aber eigentlich ist das auch egal. Ich gebe mir vor fünf Leuten genauso viel Mühe wie vor 2000“, erzählt Dombrowski. Im Alter von 15 Jahren hat er mit der Musik angefangen, seit zwölf Jahren ist er damit unterwegs. 70 eigene Lieder hat bereits geschrieben. Und auch sonst hat der Hobbymusiker Aufträge aller Art umgesetzt – zum Beispiel Hintergrundmusik für eine Dokumentation.

Sylvie Meis moderiert

Das Konzert findet im großen Saal der Laeiszhalle in Hamburg statt. Die Location im neobarocken Ambiente fasst mehr als 2000 Besucher. Moderiert wird der Abend von Sylvie Meis. Auf der Bühne stehen mit den Hobbymusikern Dieter Bohlen, Wincent Weiss, Die Lochis und Lotte. Auf den Facebook-Kanälen haben die Musiker jeweils Karten an ihre Fans verlost.

In seinem kleinen Musikzimmer hängen jede Menge Gitarren und Ukulelen an der Wand. Neun Ukulelen sind es an der Zahl – eine davon stammt von der Insel Hawaii, eine andere hat sich Dombrowski in Amerika bauen lassen. In Mode kamen die Ukulelen vor allem, weil Stefan Raab und Götz Alsmann sie immer wieder im Fernsehen spielten. „Sie sind vor allem praktisch, man kann sie überall mit hinnehmen“, sagt Dombrowski. „Sie haben so einen Niedlichkeitsfaktor. Aber wenn man dann darauf Rockmusik macht, sind die Leute oft überrascht.“

Neun Ukulelen hat der Hobbymusiker aktuell. Quelle: Maike Wegner

Auftrag: Ein Autogramm von Wincent Weiss

Nach Hamburg darf seine „Bühnen-Ukulele“ mit. „Weil die einen Tonabnehmer hat. Das heißt ich kann bei Bedarf direkt an der Ukulele den Ton regeln“, erklärt der Musiker. Neben dem Neustädter sind noch weitere Ukulele-Spieler aus Kiel und Hamburg dabei. Diese Musiker kennt Dombrowski bisher nicht. „Aber das wird bestimmt ganz toll. Wir sind ja auch alle im selben Hotel untergebracht, da wird sicher abends noch gemeinsam musiziert“, sagt er.

Zwei Personen darf jeder der Hobbymusiker mitbringen, wenn am 9. Dezember am Abend der große Auftritt gekommen ist. Bei Bernd Dombrowski reisen seine Frau und eine Freundin mit. Und einen ganz speziellen Auftrag hat er neben all der Musik noch im Gepäck: Die Enkelin einer Bekannten möchte unbedingt ein Autogramm von Wincent Weiss – das sollte doch zu schaffen sein.

Mehr Artikel aus Ostholstein

Von Maike Wegner

Sechs größere Bauvorhaben in den Dorfschaften hat die Bosauer Politik auf den Weg gebracht. In Hutzfeld sollen 30 Baugrundstücke entstehen, in Bosau ist ein dreigeschossiger Gebäudekomplex für neue Eigentumswohnungen geplant. Außerdem soll es mehr Platz für Gewerbe in Hutzfeld geben.

06.12.2019

Dank des Angebots können sich Ältere und Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen in ihrer häuslichen Umgebung sicherer fühlen. Vor 25 Jahren hat der ASB das System eingerichtet.

06.12.2019

Die Hündin musste den größten Teil ihres Lebens im Tierheim verbringen. Trotzdem hat sie das Vertrauen in den Menschen nicht verloren und sucht eine neue Familie.

06.12.2019