Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Verdi unzufrieden mit der Kreispolitik
Lokales Ostholstein Verdi unzufrieden mit der Kreispolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 20.12.2018
Verdi setzt sich unter dem Slogan „Kein Ausverkauf der Gesundheitsversorgung“ für die Sana-Beschäftigten und die Patienten ein. Quelle: Hannes Lintschnig
Eutin

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ist nicht glücklich mit den Aussagen der Fraktionen im ostholsteinischen Kreistag auf Fragen zur Übernahme der Sana-Kliniken durch den Ameos-Konzern. „Die Antworten, die wir von CDU, Grünen und SPD erhalten haben sind nicht wirklich befriedigend“, sagt Kai Neumann, Vorsitzender des Verdi-Ortsvereins Eutin.

Einzig die SPD, so Neumann, habe sich eindeutig für eine Rekommunalisierung der Krankenhäuser ausgesprochen hat. Bündnis 90/Die Grünen „stehen einer öffentlichen Trägerschaft grundsätzlich positiv“ gegenüber, schränkten dies aber ein. Die Rahmenbedingungen müssten stimmen, und das täten sie zurzeit nicht. Bei der CDU ziehe man eine Rückführung der Krankenhäuser in öffentliche Trägerschaft nicht in Erwägung.

Als ärgerlich bezeichnet Neumann die Antworten von CDU und Grünen zur Absicherung der Arbeitsbedingungen. Die Grünen wüssten nichts von Garantien. Anders die CDU, die erwarte, „dass die seinerzeit für die Beschäftigten der Sana vereinbarten Rahmenbedingungen auch von der Ameos-Gruppe eingehalten werden.“ Besser als derartig vage Hoffnungen wäre es aus Sicht von Verdi, wenn sich die Mehrheitsfraktionen im Kreistag für dauerhaft verlässliche Regelungen für die Beschäftigten eingesetzt hätten.

Aus Sicht von Verdi fehlt es bei CDU und Grünen an einer eindeutigen Haltung im Interesse der Bürgerinnen und Bürger des Kreises.

sas

Die Gemeinde Großenbrode kann für 2019 einen ausgeglichen Haushalt mit einem Volumen von rund 6,58 Millionen Euro vorlegen. Außerdem bleibt die Hinterlandanbindung zur Festen Fehmarnbeltquerung ein großes Thema.

20.12.2018

Der Tourismus-Service lädt zum „Sonne, Strand und Sterne“-Festival. Die Seebrücke soll erweitert und der Plan für den Dünenpark beschlossen werden. Im Februar gibt es Details für die Bürger.

20.12.2018

Seit 2008 setzt die Aktiv-Region Projektideen öffentlicher Einrichtungen oder privater Initiatoren um. Viele engagierte ehrenamtliche Helfer kümmern sich, Projekte zu initiieren, zu erfassen, zu bewerten und letztlich zu realisieren

20.12.2018