Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wie Energiewende geht: Lkw mit mobiler Ausstellung stoppt in Eutin
Lokales Ostholstein Wie Energiewende geht: Lkw mit mobiler Ausstellung stoppt in Eutin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 15.08.2019
So sieht das Energie-Mobil aus, das seit Juni an Schleswig-Holsteins Schulen hält. Quelle: Jens Neumann / EKSH
Anzeige
Eutin

Wie stellen sich Schüler das Leben im Eutin der Zukunft vor? Um diese Frage geht es in der kommenden Schulwoche am Voß-Gymnasium in Eutin. Im Rahmen einer Projektwoche entwickeln Neuntklässler in Workshops eigene Ideen, zum Beispiel wenn es um Energiesparen, Müll vermeiden und Klimaschutz geht. Zum Startschuss des Projekts rollt am Montag ein sogenanntes Energie-Mobil auf den Schulhof.

 „Das können Schüler, aber auch alle anderen interessierten Menschen besuchen“, sagt Niklas Bebendorf, Geschäftsführer vom Energieeffizienz-Zentrum in Schleswig-Holstein. Bebendorf steuert den 18 Meter langen Lkw mit ausgebautem Anhänger derzeit durch ganz Schleswig-Holstein und macht an vielen Schulen Halt. „Wir wollen die Schüler über die Energiewende informieren“, erklärt Bebendorf das Projekt, das es seit Juni diesen Jahres gibt.

Anzeige

Energiewende und Fridays for Future: Mobil vermittelt Infos

Weil Jugendliche diejenigen sind, die noch länger auf dieser Erde leben werden, müssten sie besonders für diese Themen sensibilisiert werden. „Mit dem Mobil wollen wir inhaltliche Grundlagen zum Klimaschutz vermitteln“, sagt Bebendorf. Das passe in die gegenwärtige Zeit, in der sich beispielsweise die Schülerbewegung Fridays for Future in den politischen Diskurs einschalte.

Mehr zum Thema „Fridays for future“

Klimaaktivistin Greta Thunberg als „Botschafterin des Gewissens“ ausgezeichnet

Schuleschwänzen – Ja oder Nein? Die große LN-Umfrage

Klimagipfel: Wie eine Jugendliche Klartext mit den Politikern redet

Wissenschaftler appellieren: Schüler haben Recht zu streiken 

Vorschlag aus Norwegen: Klima-Aktivistin Greta Thunberg für den Friedensnobelpreis nominiert 

Was hat es mit den Demos auf sich? Wut treibt die Jungen auf die Straße 

Service: Dürfen Schüler streiken und die Schule schwänzen?

Klimaschutz statt Komasaufen – so politisch ist Deutschlands Jugend

„Wie können Sie das verantworten?“: FFF-Aktivistin Luisa Neubauer liest RWE-Aktionären die Leviten

Und so sieht das Energie-Mobil aus: An zehn Lernstationen werden praktische Beispiele zu Projekten mit erneuerbaren Energien in Schleswig-Holstein präsentiert. „Besucher bekommen auch Tipps für den häuslichen Bereich“, erklärt Bebendorf.

Ladekabel muss raus aus der Steckdose

Zum Beispiel, dass man LED-Lampen nutzen, Haushaltsgeräte energieeffizient ausstatten und Handy-Ladekabel aus Steckdose ziehen sollte. „Da kann man dann auch noch ein paar Euro sparen“, betont der Geschäftsführer. Finanziert wird die mobile Ausstellung vom Umweltministerium und der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz in Schleswig-Holstein.

Wann das Energie-Mobil in Eutin ist

Für Besucher von außerhalb ist das Energie-Mobil an der Eutiner Voß-Schule am Montag, 19. August, zwischen 10 und 15 Uhr geöffnet. Das Angebot stehe auch weiteren ostholsteiner Schulen zur Verfügung. Ein Vormittag kann auf der Homepage kostenlos gebucht werden.

Von Saskia Bücker