Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wie schmeckt der Frühling? Einen Monat lang Natur erleben
Lokales Ostholstein Wie schmeckt der Frühling? Einen Monat lang Natur erleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 03.05.2018
Mutig beißen Yasin (8) und Sachin (10) in den etwas bitteren Stängel eines Löwenzahns, der als Beilage für einen Salat genutzt werden kann. Quelle: Fotos: Bz
Klingberg

Noch bis zum 31. Mai bietet das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume in Zusammenarbeit mit der Stiftung Naturschutz, dem Landesverband der Volkshochschulen (VHS) sowie der Sparkassen im Land 700 Ausflüge rund um die heimische Tier- und Pflanzenwelt an. „Im Aktionsmonat werden Zusammenhänge greifbar, jüngere und ältere Entdecker bekommen Lust, mehr über und in der Natur zu lernen“, sagte Sprecher Hans Brüller vom Landesverband der Volkshochschulen.

Dass die Stängel vom Löwenzahn zum Beispiel essbar sind, war für Yasin (8) und Sachin (10) neu. Die Brüder begleiteten mit anderen Exkursionsteilnehmern Iris Bein von der Volkshochschule Klingberg auf ihrem ersten Streifzug im Rahmen des Aktionsmonats zu heimischen Wildkräutern, die am Wegesrand wachsen. „Ich freue mich, bei diesem frühlingshaften Start in den Mai dabei zu sein“, sagte Sadan Omer Oglou, Leiterin der Sparkassen-Filiale in Scharbeutz.

Ein Biss in das Grün und die darauf folgenden verzerrten Gesichter der Geschwister zeigte jedoch, dass der Geschmack gewöhnungsbedürftig sein muss. „Bäh“, sagte der zehnjährige Sachin und spuckte den Löwenzahn wieder aus. Edith Loef konnte dem Stängel mehr abgewinnen. „Etwas bitter, aber man gewöhnt sich dran. Das kommt nächstes Mal in den Salat“, sagte die Kursusteilnehmerin begeistert. Nicht nur der Stängel, die gesamte Pflanze und ihre Blätter, mit denen die Gruppe am Ende einen Smoothie zubereitete, ist bekömmlich und soll vitalisierend wirken. „Die Knospen sind auch besonders köstlich“, sagte Bein. Die Blüte habe einen besonderen Duft, sie kann für Sirup und Gelee genutzt werden.

Weitere neun Wildkräuter wie den Waldmeister brachte die Expertin auf ihrer zweistündigen Tour den Gästen nahe. „Da sind Pflanzen dabei, die besonders gut genutzt werden können“, erklärte Bein. Sie ist seit Beginn des Aktionsmonat 2006 mit vielen Workshops rund ums Thema Pflanzen dabei. Die Exkursion „Wie schmeckt der Frühling?“ war bisher jedes Jahr fester Bestandteil im Veranstaltungskalender und kam bei den Besuchern immer gut an – auch bei Yasin und Sachin, die jedoch den Löwenzahn zukünftig lieber meiden.

Exkursionen auch speziell für Kitas und Schulen

700 Ausflüge in die Natur Schleswig-Holsteins werden angeboten, 41 finden allein in Ostholstein statt. Im vergangenen Jahr besuchten 8700 Teilnehmer die Veranstaltungen.

290 Kurse mit Tier- und Landschaftsführern werden seit 2014 auch speziell für Kitas und Schulen im ganzen Land kostenfrei angeboten, in Ostholstein gibt es 27 Exkursionen.

Weitere Informationen und das Programm des Aktionsmonats Naturerlebnis bis zum 31. Mai finden Sie im Internet unter www.aktion-

naturerlebnis.de

Beke Zill

Buntes Treiben auf dem Burger Marktplatz: Der mittlerweile 9. Kunst- und Handwerkermarkt „Handgemacht“ lockt vom Freitag, 4. Mai, bis Sonntag, 6. Mai, drei Tage in die Altstadt. Mit dabei sind 44 ausgesuchte Künstler und Kunsthandwerker aus ganz Deutschland.

03.05.2018

Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) hat sich den Schutz der Umwelt auf die Fahnen geschrieben. So steht im Wahlprogramm der Kampf gegen die feste Fehmarnbeltquerung samt Hinterlandanbindung sowie gegen den Freileitungsbau der 380-kV-Trasse ganz oben.

03.05.2018

In Eutin und Malente wird morgen der „Tag der Städtebauförderung“ gefeiert. Das Thema heißt „ Informieren – Diskutieren – Mitmachen“. In Eutin startet um 10.30 Uhr ein Baustellenspaziergang durch die Innenstadt und durch die bereits sanierten Gebiete rund um den Großen Eutiner See.

03.05.2018