Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Zeugen gesucht: Schlägerei vor Grömitzer Hotel
Lokales Ostholstein Zeugen gesucht: Schlägerei vor Grömitzer Hotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 22.05.2019
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder dem Tathergang geben können. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Grömitz

Schlimmer Vorfall im Zentrum von Grömitz: Ein 40-jähriger Mann ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vor einem Hotel in der Wicheldorfstraße bewusstlos geschlagen worden. Der Mann hatte sich zuvor mit vier Freunden in einem Gastraum des Hotels aufgehalten. Gegen 1.15 Uhr ging er mit einem der Freunde (24) vor die Tür. Dort ist es laut Polizei zu einer Auseinandersetzung mit vier anderen Männern gekommen.

Mit stumpfem Metallgegenstand geschlagen

Sowohl der 40-Jährige als auch der 24-Jährige sind nach Angaben der Polizei von den vier Personen geschlagen worden, wobei dem älteren der beiden mit einem stumpfen Metallgegenstand, vergleichbar einer Eisenstange, gegen den Kopf geschlagen wurde. „Der verletzte 40-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik gebracht, der 24-Jährige konnte nach medizinischer Untersuchung durch die Rettungskräfte vor Ort entlassen werden“, sagte Polizeisprecher Dierk Dürbrook.

Zeugen gesucht

Beim Eintreffen der Polizeikräfte aus Oldenburg, Neustadt, Scharbeutz und Eutin waren die vier Tatverdächtigen nicht mehr vor Ort und wurden trotz Fahndung nicht gefunden. Die Männer sollen den Angaben zufolge südländisch ausgesehen haben und waren etwa 20 bis 25 Jahre alt. Sie sollen alle mit Jogginganzügen bekleidet gewesen sein. Der Tatverdächtige, der mit dem Metallgegenstand zugeschlagen hat, soll einen schwarz-roten Jogginganzug getragen haben.

Die Polizeistation Grömitz ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Hinweise zu den gesuchten Personen oder zum Tathergang werden unter Telefon 045 62/220 00 entgegengenommen.

LN

Die Herzoglich Oldenburgische Verwaltung möchte auf 81 Hektar Waldfläche Urnenbegräbnisse ermöglichen. Die Gemeinde sendet ein erstes positives Signal. Die Kirche nennt viele Gründe gegen das Vorhaben.

23.05.2019

Fast vier Monate haben die Vorbereitungen gedauert. Jetzt kann die Bürgerinitiative zum Erhalt des Schwimmbads in Dahme mit der Sammlung von Unterschriften beginnen.

22.05.2019

Die Stadt fühlt sich in ihrem Recht auf Selbstverwaltung verletzt. Hintergrund ist, dass Kiel den Brandschutz auf die Stadt Fehmarn übertragen hat. Dagegen will sich Fehmarn jetzt mit einer Verfassungsbeschwerde wehren.

22.05.2019