Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft
Lokales Ostholstein Zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 14.11.2013
Anzeige
Ostholstein

Zum Volkstrauertag am kommenden Sonntag, 17. November, an dem die Menschen der Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft gedenken, gibt es auch in Ostholstein in vielen Orten Feierstunden mit Kranzniederlegungen.

Eutin: Hier findet zunächst ab 10.30 Uhr ein Gottesdienst mit Pastorin Sabrowski statt, um 12 Uhr beginnt die Feierstunde mit Kranzniederlegung am Ehrenmal an der Oldenburger Landstraße mit Pastor Alexander Wohlfahrt.

Anzeige

Eutin-Fissau: Hier beginnt der Gottesdienst mit Pastor Philip Bonse um 9 Uhr, anschließend erfolgt die Kranzniederlegung.

Eutin-Neudorf: Um 10.30 Uhr ist eine Kranzniederlegung am Ehrenmal Teichstraße mit Pastor Wohlfahrt geplant.

In der Gemeinde Scharbeutz sind die Bürger zu folgenden Gedenkstunden eingeladen:

Gronenberg: 8.30 Uhr am Ehrenmal auf der Gronenberger Höhe mit Bürgervorsteher Peter Nelle und Dorfvorsteher Wilfried Schebeko.

Sarkwitz: 9.30 Uhr am Ehrenmal auf dem Dorfplatz mit Dorfvorsteherin Marion Urban.  

Pönitz: 9 Uhr am Ehrenmal am Bahnhof mit der ersten stellvertretenen Bürgervorsteherin Anja Bendfeldt und Dorfvorsteher Karl-Heinz Kröhner.

Haffkrug: 9.15 Uhr am Ehrenmal an der Bahnhofstraße mit dem zweiten stellvertretenden Bürgervorsteher Jürgen Brede, Dorfvorsteher Helmut Kurth und dem Gemischten Chor Haffkrug.

Haffkrug/Neukoppel: 9.45 Uhr am Ehrenfriedhof mit dem zweiten stellvertretenden Bürgervorsteher Jürgen Brede und Dorfvorsteher Helmut Kurth.

Schulendorf: 9.45 Uhr am Ehrenmal auf dem Dorfplatz mit Bürgermeister Volker Owerien und Dorfvorsteherin Anja Vollbracht.

Klingberg/Schürsdorf: 9.30 Uhr am Ehrenmal im Fierth mit Pastorin Karoline Jaeger, den Dorfvorstehern Dierk Dürbrook und Henning Nitz sowie Bürgervorsteher Peter Nelle.

Scharbeutz: 11 Uhr mit Pastorin Dr. Corinna Schlapkohl und Dorfvorsteher Fred-Michael Pätau.

Gleschendorf: 11 Uhr zunächst am Ehrenmal bei der Kirche und anschließend am russischen Gedenkstein auf dem Friedhof mit Pastor Jörg Rasmussen, Bürgermeister Volker Owerien und Dorfvorsteher Kai Kahlke.

Wie bereits in den zurückliegenden Jahren finden in der Gemeinde Süsel vier Veranstaltungen am Volkstrauertag statt:

Bujendorf: 10.30 Uhr am Ehrenmal mit dem dritten stellvertretenden Bürgermeister Albrecht Dudy.

Gömnitz: 11 Uhr am Ehrenmal mit dem zweiten stellvertretenden Bürgermeister Adrianus Boonekamp.

Groß Meinsdorf: 12 Uhr am Ehrenmal mit Bürgermeister Holger Reinholdt.

Süsel: 11 Uhr, nach Beendigung des Gottesdienstes, am Ehrenmal mit der ersten stellvertretenden Bürgermeisterin Swantje Meininghaus.

In der Gemeinde Timmendorfer Strand gibt es drei Veranstaltungen:

Timmendorfer Strand: 11.15 Uhr, nach dem Gottesdienst, Gedenken am Ehrenmal an der Waldkirche.

Niendorf: 11.15 Uhr, nach dem Gottesdienst in der Petri-Kirche, Gedenken am Ehrenmal auf dem Niendorfer Friedhof.

Groß Timmendorf, 15 Uhr, Gedenken am Ehrenmal.

Ratekau: Der Trauerzug der Vereine und Verbände sowie der Bürger und Bürgerinnen tritt um 9.30 Uhr am Wilhelm-Rehpenn-Platz an, um von dort zunächst auf den Friedhof zu gehen.

Bei der Kranzniederlegung an der Gedenkstätte der Kriegsopfer wird die Gedenkrede von Hauptmann Wenzel von der Patenkompanie gesprochen. Es folgt der Gottesdienst um 10 Uhr in der Feldsteinkirche, die Predigt hält Pastorin Anke Dittmann. Im Anschluss findet eine weitere Kranzniederlegung vor der Kirche statt, dabei wird in diesem Jahr das Ostpreußenlied gespielt. Die Feuerwehr Ratekau hat daran anschließend einen Mittagsimbiss am Feuerwehrhaus, Poststraße, vorbereitet.

Ahrensbök: Die Gedenkstunde beginnt um 9.30 Uhr mit einer Ansprache von Bürgermeister Andreas Zimmermann. Es gibt Musik, auch ein Kranz wird niedergelegt. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Die Vereine, Verbände und Organisationen werden gebeten, an Stelle einer Kranzspende eine Geldspende zu Gunsten des Volksbundes Kriegsgräberfürsorge zu überweisen.

In der Gemeinde Malente sind folgenden Veranstaltungen geplant: In Bad Malente-Gremsmühlen wird um 10.45 Uhr auf dem Ehrenfriedhof in der Rosenstraße ein Kranz niedergelegt. Weitere Gedenkfeiern gibt es in den Dorfschaften jeweils an den Ehrenmalen: 13.30 Uhr in Benz; 14 Uhr in Malkwitz; im Anschluss an den Gottesdienst etwa um 12.15 Uhr in Neukirchen; 11.30 Uhr in Nüchel; 16.30 Uhr in Timmdorf; 13 Uhr in Söhren.

LN