Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 100 Schüler erhielten den Fahrradführerschein
Lokales Segeberg 100 Schüler erhielten den Fahrradführerschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 12.09.2019
Bestanden: Hendrik (10) und Maya (9) sind ganz stolz – mit ihnen freuen sich Polizist Jürgen Schilling und Marlis Stagat von der Provinzial-Versicherung.
Bad Segeberg

Bestanden oder nicht bestanden? Die Geduld der rund 100 Viertklässler der Heinrich-Rantzau-Schule wurde auf eine harte Probe gestellt. Nach erfolgter Prüfung für den Fahrradführerschein konnten sie die Ergebnisse kaum abwarten und fieberten darauf, den „Fahrrad-Lappen“ endlich in ihren Händen zu halten.

Um die Zeit des Wartens zu überbrücken, hatten die Schüler Fahrrad-Lieder in der mit Sonnenblumen dekorierten Turnhalle eingeübt. Zuvor jedoch haben sie zusammen mit Polizeiverkehrslehrer Jürgen Schlichting am Freitagmorgen nicht nur eine theoretische Fahrradprüfung, sondern auch eine praktische Prüfung abgelegt, die ganz im Zeichen der Aktion „Pass auf: toter Winkel“ und der Landeskampagne „Sicher kommt an!“ standen.

650 Kinder verunglückten 2018

Die Verkehrssicherheitsmaßnahme wird vom Verkehrsministerium gefördert und von Polizeibeamten durchgeführt. Unterstützt wird sie vom Wege-Zweckverband. Finanzieller Hauptträger für das gesamte Radfahrprüfungsmaterial ist die Provinzial Nord. „Wenn durch unser Engagement nur ein Kind weniger verunglückt, haben wir unglaublich viel erreicht““, unterstrich die Bad Segeberger Provinzial-Bezirkskommissarin Marlis Stagat die Bedeutung der Aktion. Damit zielte sie auf die 650 im vergangenen Jahr verunglückten Kinder und Jugendlichen ab, die mit ihren Fahrrädern auf den Straßen Schleswig-Holsteins unterwegs waren.

Fahrradprüfungen für 27000 Schüler

Jedes Jahrlegen rund 27 000 Schüler aller 4. Klassen ihre Prüfungen für den Fahrradführerschein bei der Landesverkehrswacht ab.

In Schleswig-Holstein sind 2018 insgesamt 650 Kinder und Jugendliche auf Fahrrädern verunfallt, 18 Kinder oder 2,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Prüfungen für den Fahrradführerschein in der Heinrich-Rantzau-Grundschule sind die Auftaktveranstaltung der Aktion „Sattelfest“ für das Schuljahr 2019/2020.

Marlis Stagat nutzte die Gelegenheit, den Kindern ins Gewissen zu reden, indem sie von ihrer eigenen Fahrradprüfung erzählte, die sie mit einem geliehenen Fahrrad in der Turnhalle Leezen ablegen musste: „Erst mit dem Fahren kommt immer mehr Sicherheit. Doch leider kommt mit der Sicherheit auch der Größenwahn - freihändig fahren. Macht das bitte nicht. Es ist viel zu gefährlich im Straßenverkehr. Ich habe immer noch ein kleines Andenken an diesen Versuch.“

Üben bleibt wichtig

Auch Dietmar Benz, Präsident der Landesverkehrswacht Schleswig-Holsten, richtete einen Appell an die Kinder: „Wenn ihr jetzt auch die Fahrradprüfung bestanden habt, heißt das nicht, dass ihr nun Profis seid. Das Problem sind die anderen Verkehrsteilnehmer. Dennoch solltet ihr jetzt üben, üben, üben.“

Auch Alexander Kraft, Leiter der Schulabteilung im Bildungsministerium, gab eine wichtige Beobachtung an die Kinder weiter und hob gleichzeitig den Zeigefinger in Richtung deren Eltern: „Ich wohne direkt neben einer Schule und da ist mir aufgefallen: Ihr Kinder fahrt ja gar nicht mit dem Fahrrad und ihr geht auch nicht zu Fuß. Ihr werdet mit dem Auto gebracht.“ Er gab den Prüflingen einen schlauen Spruch mit auf den Weg: „Das ganze Leben ist wie Fahrradfahren. Man muss immer in Bewegung bleiben, sonst fällt man um.“

Von Petra Dreu

Nach der Sprengung eines Geldautomaten in der Postbank in Bad Segeberg bleibt die Filiale noch bis Freitag geschlossen. Die Polizei sucht nach Zeugen – und einem weißen oder silbernen Kleinwagen.

12.09.2019

Gegen einen Mitarbeiter der Jugendhilfe-Einrichtung Schloss Traventhal ist Strafanzeige erstattet worden, die Polizei ermittelt. Der Vorwurf: Misshandlung Schutzbefohlener. Alle Kinder sind mittlerweile andernorts untergebracht.

13.09.2019

Das bajuwarisch geschmückte Festzelt steht. Die Maßgläser sind gespült: Möbel Krafts 16. Wiesn kann starten. Über 20 000 Gäste haben bereits reserviert. Wird diesmal die Marke von 60 000 Besuchern geknackt?

11.09.2019