Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Zweiter Segeberger Stadtjugendtag am Lokschuppen
Lokales Segeberg Zweiter Segeberger Stadtjugendtag am Lokschuppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 27.08.2019
Mit Sense und Forke: Das Jugendbüro der Stadt Bad Segeberg, das Jugendzentrum Mühle, die Stadt-Schülervertretung und der Verein Lokschuppen trafen sich bereits zum Großreinemachen. Gemeinsam veranstalten sie am 31. August den zweiten Stadtjugendtag am Lokschuppen.
Mit Sense und Forke: Das Jugendbüro der Stadt Bad Segeberg, das Jugendzentrum Mühle, die Stadt-Schülervertretung und der Verein Lokschuppen trafen sich bereits zum Großreinemachen. Gemeinsam veranstalten sie am 31. August den zweiten Stadtjugendtag am Lokschuppen. Quelle: Petra Dreu
Anzeige
Bad Segeberg

 2017 hat der erste Stadtjugendtag stattgefunden, 2018 musste er mangels Sponsoren ausfallen, am Sonnabend, 31. August, gibt es nun eine zweite Auflage, allerdings nur mit kleinem Budget: Das Jugendbüro der Stadt Segeberg, das Jugendzentrum „Mühle“, die Stadt-Schülervertretung und der Verein Lokschuppen laden zum zweiten Stadtjugendtag. Dieser findet offiziell zwar im Rahmen des neuen Stadtfestes statt, auf dem in „Zimmer“ aufgeteilte Stadtfestgebiet ist ein Jugendzimmer jedoch nicht vorgesehen. Platz finden die Jugendlichen lediglich abseits des Festes am Lokschuppen hinter den Parkplätzen des ehemaligen Bahnhofsgebäudes.

Ab 14 Uhr Poetry Slam

Der zweite Stadtjugendtag startet um 14 Uhr mit dem 19. Poetry Slam auf einer extra dafür gebauten Bühne aus Holz. Diverse Slammer, die bereits im Jugendzentrum „Mühle“ auf der Bühne gestanden haben, haben sich dafür bereits angemeldet. Wer seine poetischen Ergüsse spontan über die Besucher ausschütten möchte, ist auch dazu herzlich eingeladen. Zwischendurch gibt es Musik zum Nachdenken und Träumen von Singer/Songwriter Torben Haack und seiner weiblichen Kollegin Flora Menzel.

Ab 18 Uhr gibt es Punkrock

Ab 18 Uhr gibt es am Lokschuppen auf einer zweiten Bühne dann richtig was auf die Ohren. Deep-Purple-Songs spielt die Band „Child in Time“. Die Punkrocker der 2001 gegründeten Band „Krach“ um Tim Sünram wollen es ebenfalls richtig krachen lassen. Metal-Power und Punk gibt es von der Band „Me Something“. Unter dem Namen „HipHop Undercover“ werden „Creme Fresh“ Leon Paschen und „Der echte Marian“, hinter dem sich Marian Kaletsch verbirgt, rappen, was das Zeug hält. Ebenfalls angesagt hat sich die Lübecker Band „Arrested“, die im vergangenen Jahr den Oxmox-Bandcontest gewonnen hat.

Um 22 Uhr wird auf den beiden Bühnen vor dem Lokschuppen der Stecker gezogen. Weiter geht es dann nur noch im Lokschuppen selbst, in dem DJ „Nougatghetto unter Druck“ und zwei weiteren DJs Mucke auflegen werden. Dankbar sind die Organisatoren dem Segeberger Unternehmen European Event- und Medientechnik, das dem Stadtjugendtag die große Bühne für kleines Geld überlässt. Die passende Technik dafür stellt das Unternehmen GrandPA Licht- und Soundtechnik sogar kostenlos zur Verfügung.

Thomas Minnerop vom Jugendbüro ist stolz auf den harten Kern von rund 25 Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die am Mittwoch mit Sense und Forke ausgerüstet damit begonnen haben, das Gelände um den Lokschuppen von einem Dschungel aus Sträuchern und Gräsern zu befreien. „Das geschieht hier alles ehrenamtlich und ist nicht selbstverständlich“, so Minnerop.

Wer spontan einen Beitrag zum zweiten Stadtjugendtag leisten, einen Infostand aufbauen oder einfach „nur“ helfen möchte, ist bei den Organisatoren herzlich willkommen und wird gebeten, sich mit dem Jugendbüro unter thomas.minnerop@vjka.de in Verbindung zu setzen. Der Eintritt für den zweiten Stadtjugendtag ist frei.

Das war der erste Stadtjugendtag

Von Petra Dreu

Segeberg Bauen in der Metropolregion Hamburg - Sommerfest im neuen Wohngebiet Kaltenkirchen
26.08.2019
Zweckverband Mittelzentrum - Bad Segebergs Klärwerk: ein Hightech-Betrieb
26.08.2019