Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Bad Segebergs 7. Regio-Schau ist eröffnet
Lokales Segeberg Bad Segebergs 7. Regio-Schau ist eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:17 12.05.2019
Imposante Darbietung der Motorradstaffel – die 7. Regio-Schau ist voller interessant verpackter Information. Quelle: Heike Hiltrop
Anzeige
Bad Segeberg

Sie ist vor Jahren entstanden nach einer Strukturanalyse zur Entwicklung des Nordostkreises. Mit einem gelungenen Auftakt erlebt die alle zwei Jahre stattfindende Regio-Schau auf der Rennkoppel dieser Tage ihre siebte Auflage. Hier noch schnell ein paar Luftballons aufgeblasen, dort Flyer, kleine Geschenke, Glücksrad und Firmenpräsentationen in Position gebracht: Noch Minuten vor dem Startschuss hatten die über 130 Aussteller alle Hände voll zu tun.

7. Regio-Schau auf der Rennkoppel

Zur Eröffnung am Sonnabendmorgen gaben sich Vertreter aus Wirtschaft und Politik die Klinke in die Hand. Allen voran Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU). Als ehemaliger Bürgermeister Norderstedts kennt er den Kreis wie seine Westentasche. „95 Gemeinden vor den Toren Hamburgs mit einer Lagegunst, die in die Wiege gelegt ist, heißt es nun auch für die digitale Zukunft zu nutzen“, rief er auf, Mut und neue Ideen zu entwickeln. „Wenn sich Regionen positionieren, werden sie eine attraktive Ergänzung zur Metropole.“

Anzeige
Nils Offer (Vicepräses der IHK zu Lübeck), Handwerkspräsident Thorsten Freiberg, Moderator Carsten Kock und Innenminister Hans-Joachim Grote im beim Bühnentalk zur Wirtschaft und dem Standort Segeberg. Quelle: Heike Hiltrop

Dass Segeberg sich dieser Aufgabe stellt, macht die Regio-Schau deutlich. Im Auftaktgespräch mit Radio-Moderator Carsten Kock unterstrichen Handwerkspräsident Thorsten Freiberg und Nils Offer (Vicepräses der IHK zu Lübeck) wie wichtig Instrumente, wie die Leistungsschau sind, die sich nicht als reine Messe, sondern auch als Kommunikationsplattform versteht.

Mischung aus Familienausflug und Informationsveranstaltung

„Man sieht mal, was es hier so alles gibt und kommt an dem einen oder anderen Stand ins Gespräch. Eine gute Mischung aus Familienausflug und Informationsveranstaltung“, lobt Gast Peter Semerak aus Gönnebek. „Eine gute Gelegenheit, um in lockerer Atmosphäre mit potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen“, sagen die Besucher Steve Kreft und Merle Purwins aus Bad Segeberg und richten ihren Schwerpunkt auf das Jobangebot hinter den Aussteller-Firmen.

Vielseitiges Schau-Programm

Die Regio-Schau ist auch am Sonntag, 12. Mai, von 10 Uhr an bis 17 Uhr geöffnet. Mit vier Euro Eintritt sind Besucher dabei, Kinder und Schüler zahlen nichts. Auch das Parken ist kostenlos. Informationen zu Aus- und Weiterbildungen, ein Kinderland, Vorführungen von Rettungshundestaffel und Jagdhunden, Akrobatik, das Oldtimertreffen des AMSC Bad Segeberg, Livemusik von Jazz’n Five und vieles mehr ergänzen das Aussteller-Angebot.

„Für uns ist es ganz wichtig, uns bekannt zu machen, wir wollen zeigen: Wir sind da und wir brauchen Leute“, sagt Nicole Reinfried vom Pflegenotfallteam und macht deutlich, dass alle Seiten profitieren. „Hier machst du keine Geschäfte, hier knüpft man jede Menge Kontakte. Als Segeberger Unternehmen muss man sich hier einfach präsentieren“, sagt Peter Kruse, Hausleiter bei der Firma Möbel Kraft.

„Die Regio-Schau ist Spiegelbild des gesellschaftlichen Miteinanders hier im Kreis Segeberg und Wirtschaftsbarometer“, unterstreicht Macher Ingo Micheel. „Sie verbindet den Pakt für Ausbildung mit dem Tag des Ehrenamtes und den Tag des Sports mit Elementen einer Verbrauchermesse.“

Heike Hiltrop

Segeberg Hinter alten Mauern – Das Internat Schloss Rohlstorf - In diesem Haus zählt die Gemeinschaft
11.05.2019
Anzeige