Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 84 Aktive: Wahlstedts Feuerwehr wächst
Lokales Segeberg 84 Aktive: Wahlstedts Feuerwehr wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 19.01.2019
Brandschutzzeichen in Gold von Bürgermeister Matthias Bonse für Wehrführer Jörg Neubauer, Hans-Heinrich Rahlfs und Ingo Czudzewitz (v. r.). Quelle: Heike Hiltrop
Anzeige
Wahlstedt

Sturm, Starkregen, Großfeuer, Flächenbrände und technische Hilfe: Die Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehr Wahlstedt haben ein bewegtes Jahr hinter sich. 243 Mal mussten die Männer und Frauen ausrücken. Über 2700 Einsatzstunden sind dabei zusammengekommen, berichtete Wehrführer Jörg Neubauer während der Jahresversammlung. Das sind 51 Einsätze weniger als 2017. Ganz besonders in Erinnerung geblieben sein dürfte den Einsatzkräften die rasante Autofahrt, die für einen Mann an der geschlossenen Schranke vor dem Bahnhaltepunkt, die er umfahren wollte, ein jähes Ende fand. Ein Wunder, dass dabei niemand verletzt wurde.

Das war los bei Wahlstedts Brandbekämpfern

Mit aktuell 84 Aktiven und 15 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr – hier gibt es eine Warteliste – ist Wahlstedts Brandschutz-Truppe bestens aufgestellt. Dennoch bleibe die Mitgliederwerbung weiter ein wichtiges, zentrales Thema, betonte Neubauer.

Anzeige
Sie sind die neue Spitze de Jugendfeuerwehr: 2. Gruppenführer Falk-Ringo Finger (16), Gruppenführer Adrian Schmidt (15) und Jugendgruppenleiter Jan-Hendrik Westphal (15, v. l.). Quelle: Heike Hiltrop

Wahlstedts Wehrführer lobte die gute Zusammenarbeit mit Verwaltung und Politik, „die uns jeder Zeit die notwendige Unterstützung geben“. So auch in diesem Jahr: Rund eine halbe Million Euro sind im Haushaltsentwurf, der am morgigen Montag von der Stadtvertretung beschlossen werden soll, für die Wehr vorgesehen. Der größte Posten ist dabei ein neuer Gerätewagen – ein Novum ist, dass er mit einem WC ausgerüstet wird. „Das dürfte einmalig sein in Schleswig-Holstein“, unterstrich Bürgermeister Matthias Bonse. Nachhaltige Ausstattung sei genau so wichtig, wie Ausbildung und Engagement der Feuerwehrleute.

So viele Beförderungen vom Feuerwehrmann zum Obefeuerwehrmann gab es noch nie. Quelle: Heike Hiltrop

Apropos Engagement: Noch nie wurden bei der Wahlstedter Wehr so viele Feuerwehrmänner und -frauen zu Oberfeuerwehrleuten befördert, wie dieses Mal: 21 Aktiven schüttelten Wehrführer und Stellvertreter dafür die Hände. Auch Ehrungen gab es etliche (siehe Info-Text).

 

Ehrungen bei der Feuerwehr

Das Brandschutz-Zeichen in Gold gab es für Hauptbrandmeister Jörg Neubauer, Brandmeister Ingo Czudzewitz und Hauptfeuerwehrmann Hans-Heinrich Rahlf. Sie sind seit 40 Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr Wahlstedt. Koenraad Veermans bekam das Brandschutz-Zeichen in Silber. Er gehört der Wehr seit 25 Jahren an. Geehrt für ihre langjährige Zugehörigkeit wurden zudem die Ehrenmitglieder Gerhard Schmidt und Horst Malassa (beide 60 Jahre dabei), Ehrenmitglied und Hauptfeuerwehrmann Roland Koop (40 Jahre), der gleichzeitig zum Löschmeister befördert wurde. Löschmeister Stefan Greve-Siegfried (30 Jahre dabei). Hauptfeuerwehrmann Marco Schäfer und Oberlöschmeister Nico Brauer gehören der Wehr bereits 20 Jahre an, Oberfeuerwehrmann Sebastian Kogut und Hauptfeuerwehrmann Patrick Juschka sind seit zehn Jahren dabei.

Kritik hören die Gäste aus Politik, Verwaltung, Bürgern und befreundeten Wehren eher selten in Wahlstedt. Doch dass die Waschhalle für Reinigungs- und Wartungsarbeiten seit vier Jahren nicht genutzt werden kann, weil ein defekter Ölabscheider immer noch nicht ersetzt worden ist, wurmt dann doch. Neubauer: „Zumal das Geld schon seit Jahren im Haushalt bereitliegt.“ Darum wolle er noch einmal mit Nachdruck auf die Instandsetzung hinweisen. Lob gab es dagegen für andere Investitionen, etwa zum im Sommer angeschafften Mannschafts-Transportwagen, der, so Neubauer, „mittlerweile das meistgenutzte Fahrzeug ist“. Freude auch bei der Jugendfeuerwehr. Für sie hatte der Lions Club Wahlstedt 750 Euro für einen Ausflug dabei.

Heike Hiltrop

Anzeige