Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Wahlstedts sportliches Traditionsturnier
Lokales Segeberg Wahlstedts sportliches Traditionsturnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 15.11.2018
Der Nils-Due-Jensen-Cup in Wahlstedt: 14 Mannschaften aus den verschiedensten Bereichen, etwa der Verwaltung, Firmen, Vereinen und Verbänden traten dabei in drei Disziplinen an. Quelle: Heike Hiltrop
Wahlstedt

 Der Nils-Due-Jensen-Cup ist ein ausgelassener Wettkampf, bei dem sich Teams aus Vereinen und Firmen im Volley-, Völker- und Bouncerball messen. Jedes Jahr im Herbst lädt die Betriebssportgruppe der Firma Grundfos zu diesem Wahlstedter Traditionsturnier ein. „Unter Freunden zusammen“, lautete das Motto 9. Auflage. Was zählt, ist der olympische Gedanke: Dabeisein ist alles. „Alles ist bestens gelaufen, man kann immer noch viel in Wahlstedt bewegen“, fasst Mitorganisator Jörg Gauger zusammen. Aber der Aufwand steige. „Wir haben 45 Firmen und Verbände angeschrieben. 14 Mannschaften haben sich angemeldet.“

Sieger wurden die Booster Boys Grundfos. Doch es gab mit dem Sportverein Wahlstedt einen weiteren Gewinner. Er kann sich über eine Spende von 1800 Euro freuen. Zusammengekommen ist die Summe aus der Stadtwette, die jedes Jahr anders gestaltet ist. Der SV Wahlstedt besteht seit 90 Jahren, darum sollten sich 90 SV-Mitgliedern in Vereins- oder National-Shirt unter Leitung von Bürgermeister Matthias Bonse zur Zahl 90 zu formieren und den Ben-Zucker-Song „Was für eine geile Zeit“ zu singen. Alles hat geklappt, die Startgelder in Höhe von 900 Euro wurden von Grundfos verdoppelt.  

Heike Hiltrop

Veranstalter haben am Donnerstag erste Details zur Neuauflage des Musik- und Motorsport-Spektakels auf dem Flugplatz Hartenholm vom 29. August bis zum 1. September 2019 bekannt gegeben. Überraschend: Das eigentliche Werner-Rennen wird es nicht mehr geben.

 
15.11.2018

In 33 Jahren hat Dirk Peter Bünn bis zu 375 Patienten geholfen. Er spendete in Bornhöved zum 125. Mal Blut.

15.11.2018

Zum stillen Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt werden am 18. November auch im Kreis Segeberg allerorts Kränze niedergelegt. Seit 66 Jahren wird der Volkstrauertag zwei Sonntage vor dem ersten Advent begangen.

15.11.2018