Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg A 21 nach Transporter-Unfall gesperrt
Lokales Segeberg A 21 nach Transporter-Unfall gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 27.09.2019
Auf der A 21 ist in der Nacht zu Freitag ein Transporter ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke gestoßen. Quelle: Christoph Leimig
Tremsbüttel

In der Nacht zu Freitag, gegen vier Uhr morgens, ist ein Mercedes Sprinter auf der A 21 in Fahrtrichtung Kiel bei Regen offenbar ins Schleudern geraten und gegen die Mittelleitplanke gekracht. Quer auf der Fahrbahn kam der Transporter dann zum Stehen.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt, musste durch einen Notarzt versorgt werden und wurde dann ins Krankenhaus gebracht. Die A 21 in Richtung Kiel blieb mehrere Stunden gesperrt, es bildeten sich drei Kilometer Rückstau. Auch die linke Spur der Gegenrichtung war reinige Zeit blockiert, da durch den Zusammenprall mit der Mittelleitplanke Trümmerteile und Mutterboden gefallen waren.

Der Mercedes Sprinter musste abgeschleppt werden, die Feuerwehr streute Bindemittel aus, um ausgelaufenes Öl unschädlich zu machen.

Weitere Nachrichten aus Bad Segeberg und Umgebung finden Sie hier.

Von Christoph Leimig

Parteien/Kommunalpolitik - Trappenkamp: Ist die CDU noch zu retten?

In Trapppenkamp gibt es eine Alleinherrschaft der SPD, weil die CDU nicht genug Mitglieder hat. Der 81-jährige Dieter Liesenfeld versucht jetzt, die CDU im Ort zu neuem Leben zu erwecken. Dabei drücken ihm sogar die Sozialdemokraten die Daumen.

27.09.2019

Anwohner des Chausseebaums in Klein Rönnau bereiten offenbar eine Normenkontrollklage gehen das Bauleitverfahren der Gemeinde vor. Die indes bleibt gelassen und freut sich darüber, dass die Baustellenzufahrt zu dem Gebiet genehmigt wurde.

26.09.2019

Die denkmalgeschützte Räucherkate an der B 432 ist bereits seit mehreren Wochen geschlossen, der Mietvertrag zum 31. Oktober gekündigt. Klein Rönnaus Gemeinderat will die Kate nun verkaufen.

26.09.2019